Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 09029
Datum: 5.- 11. Oktober 2009
Länder/Regionen: Deutschland
Kosten: Fr. 980.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee.
Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung
Weitere Informationen:






Vom Rad ins Bad - Bad Füssing

mit der Kraft der 3 Thermen

Europas beliebtestes Heilbad weckt Frühlingsge-fühle… besonders an kühlen und grauen Tagen: Ein entspannendes Bad in Deutschlands größter Thermen-landschaft verwöhnt Körper, Geist und Seele. Gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit, ist ein Thermalbad kreislaufschonend und dabei intensiv wirkend. Genießen Sie die wohlig warmen Thermen und die vielfältigen Angebote im Ort.


Bad Füssing ist eine Gemeinde im Landkreis Passau (Bayern) mit etwa 6.000 Einwohnern. Nachdem 1938 bei der Suche nach Öl Thermal-quellen im damaligen Safferstettener Ortsteil Füssing gefunden wurden, begann in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts der Kurbetrieb.

Therme I - Bad Füssings Urquelle

Die Therme I ist Bad Füssings Quelle mit der großen Geschichte. Hier sprudelte Mitte des letzten Jahrhunderts erstmals das legendäre Bad Füssinger Thermalwasser 56 Grad heiß aus 1 000 Meter Tiefe. Wirkungsstark mit seiner schwefelhaltigen Natrium - Hydrogencarbonat – Chlorid - Mineralienmischung und herausragend in seinen Eigenschaften. Hier befindet sich auch eine Super-Sauna-Welt zum totalen Wellnessvergnügen!

Europa Therme - Die Thermenwelt der Superlative!

Mit einer über 3000 m² großen Thermenlandschaft ist die Europa Therme ein Thermalbade- und Erholungszentrum von beeindruckender Dimension. In insgesamt 18 Becken, einem 120 m langen Strömungs-kanal, Sprudelpools und einem Schwefel-Gas-Becken können die Gäste im 27 bis 40 Grad heißen Wasser entspannen und gleichzeitig viel für ihre Gesundheit tun.

Johannesbad - Therme III

Das Johannesbad mit seinem eigenen Thermalwasservorkommen zählt zu den ganz großen Kompetenzzentren für die Behandlung von Gelenks-erkrankungen in Deutschland. Die über 4500 qm große Thermen - Wasserwelt des Johannesbads mit den 13 medizinischen Funktionsbecken im Innen- und Außen-bereich, ist das Herz dieses Hochleistungs-Therapie-zentrums.

1. Tag: Sonntag, 5. Oktober 2009

Anreise und Zimmerbezug im Rottaler Hof im Zentrum von Bad Füssing. Das Hotel verfügt über gemütliche, komfortable Zimmer und einer hauseigenes Thermalbad und Dampfgrotte zur freien Benützung.

2. - 6. Tag: 6. - 10. Oktober 2009

Nichtradler besuchen die 3 verschiedenen Therme und lassen sich verwöhnen. Die Radfahrer entdecken mit uns die herrliche Natur rund um Bad Füssing, teilweise werden wir von einem einheimischen Radlguide geführt sein. Die Touren werden dem Wetter und den TeilnehmerInnen angepasst sein und selbstverständlich wie immer begleitet von Car und Reiseleitung.

Bad Füssing – Schärding- Passau (ca. 60 km)

Radtour durch die schönen Inn- Auen in die Barockstadt Schärding in die Dreiflüssestadt Passau, die sich zu besichtigen lohnt. Rückreise mit dem Car (oder Rad).

Bad Füssing – Aigen – Bad Füssing (ca. 30 km)

Radtour durch das Vogelschutz-Reservat nach Aigen mit der Wallfahrtskirche mit Museum.

Bad Füssing – Griesbach – Birnbach – Bad Füssing (ca. 60 km)

Radwanderung durch das romantische Rottal.

7. Tag: 11. Oktober 2009

Heimreise
Programmänderungen vorbehalten!

Eingeschlossene Leistungen

    Preis im Doppelzimmer Fr. 980.--
  • Hin- und Rückreise im Car
  • Velo- und Gepäcktransport
  • 6 x Halbpension mit Eintritt ins hauseigene Thermalbad und Dampfgrotte
  • Begleitung auf den Touren
  • Kartenmaterial
  • Zusätzliche Kosten

  • Annulationsschutz Fr. 20.-
  • Einzelzimmerzuschlag Fr. 120.-
  • Eintritt oder Verbundskarte für die 3 Thermen/ Saunawelt
  • Schifffahrten

für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis- Parkplätze zur Verfügung
für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.
Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht.