Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 18002
Datum: 1. - 4. März 2018
Länder/Regionen: Italien, Frankreich
Kosten: SFr. 595.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:
Belegung/Status: Die Reise wird durchgeführt!






Zitronenfest Menton

 

Monaco - San Remo - Dolceaqua - Côte d'Azur 

 


Reise zur Saisoneröffnung an die Blumenriviera


Das im Jahr 1934 in Menton entstandene Zitronenfest ist ein weltweit einmaliges Ereignis, das jedes Jahr mehr als 230.000 Besucher anzieht. Es mobilisiert mehr als 300 Profis und benötigt 145 Tonnen Zitrusfrüchte.


Die Reise an die Côte D‘ Azur verbinden wir mit Schönheiten und Höhepunkten der Ligurischen Küste: mit einem Ausflug nach Monaco und Monte-Carlo und einem Abstecher in das imposante Hinterland von San Remo mit der berühmten Brücke.

1.Tag, Donnerstag, 1. März 2018
Wir verlassen den Winter Richtung Frühling und fahren via Bellinzona, Mailand nach Genua. Nun geniessen wir die Fahrt entlang der italienischen Riviera, die zwischen Ventimiglia und La Spezia mit ihren jähen Felsabstürzen, bewaldeten Hügeln, altertümlichen Hafenstädtchen und verfallenden Wachtürmen über dem blauen glänzenden Meer zu den schönsten Landschaften Italiens gehört. In unserem gebuchten Hotel beziehen wir unsere Zimmer für die nächsten 3 Nächte.

2. Tag, Freitag, 2. März 2018
Genießen wir heute mit einer einheimischen Reiseleitung das Flair des Zwergenstaates Monacos, die luxuriösen und extravaganten Hotels und Geschäfte und die zauberhafte Blumenpracht. Um 11.55 Uhr sollten wir auf keinen Fall die tägliche Wachablösung vor dem Palast versäumen. Nun werden wir einen Abstecher nach Èze-Village machen und eintauchen in die Welt der Düfte: wir entdecken die Kunst der Parfumherstellung. Anschliessend fahren wir an die Côte D‘ Azur nach Menton. Hier bewundern wir in den Biovés Gärten die Zitronen Skulpturen, die jedes Jahr für das Zitronenfest hergerichtet werden. Am Abend Rückfahrt ins Hotel.

3.Tag, Samstag, 3. März 2018
Am Morgen fahren wir durch reizvolle und malerische Landschaften nach San Remo mit seinen prachtvollen Parkanlagen und Promenaden. Die Stadt ist berühmt für das bekannte Spielcasino und die Blumenzucht. Erkunden wir die schöne Stadt, die auch als Hauptstadt der Blumenriviera gilt, bei einem geführten Stadtrundgang. In der Altstadt La Pigna findet man am Hügel hochgeschachtelte Häuser, steile Gassen, überdachte Durchgänge und kleine Plätz-chen. Danach fahren wir über die alte römische Weinstraße ins Hinterland nach Dolceacqua, einem malerisch am Hang gelegenen Ort aus dem 12. Jahrhundert. Die verfallene Burgruine, die schmalen, verwinkelten Gässchen, die typischen Steinhäuser und die mittelalterliche Brücke werden uns beeindrucken. Nun geniessen wir in einer Oelmühle ein spezielles einheimisches Essen. Rückkehr wieder ins gleiche Hotel.

4.Tag, Sonntag, 4. März 2016
Zum letzten Mal geniessen wir das Frühstück am Ligurischen Meer, danach treten wir die Heimreise in die Schweiz an.

Programmänderungen vorbehalten!

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Hin-und Rückreise im bequemen Car mit Begleitung

  • Übernachtungen mit Frühstück

  • Abendessen im Rahmen der Halbpension

  • Ganztages-Reiseleitung Monaco und Menton

  • Ganztages-Reiseleitung San Remo und Hinterland

  • Besuch des Botanischen Gartens von Monaco

  • Eintritt Zitronenfest (Biovès-Garten)

  • Besuch der Parfumerie Fragonard

  • Mittagessen im Hinterland

  • Einfahrgebühren Monaco

  • Citytaxen

  • Strassengebühren

 

Zusätzliche Kosten

  • Einzelzimmerzuschlag Fr. 80.-

  • restliche Mittagessen

  • Reiseversicherung obligatorisch

 

 

Allgemeine Infos

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

 

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

 

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht...