Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 17018
Datum: 17. - 26. Juli 2017
Länder/Regionen: Italien
Kosten: Fr. 1740.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:
Belegung/Status: Leider total ausgebucht!






Von den Dolomiten nach Venedig

 

 

Auf den Spuren der ehemaligen Dolomitenbahn nach Jesolo (Lido) zum Badevergnügen



Die Radreise nach Jesolo ist eine einfache Tour, welche an den ersten beiden Tagen meist dem Radweg entlang der Trasse der ehemaligen Dolomiteneisenbahn folgt.

Ab dem dritten Tag radeln wir auf ruhigen Seitenstraßen durch kleine, typisch italienische Dörfer und idyllische Landschaften in einem leichten bergab und bergauf und am letzten Tag wieder flach durch die Ebene.

 

1. Tag, Montag, 17. Juli 2017:  Cortina d’Ampezzo (ca. 35 – 50 km)
Anreise mit dem Car ins Hochpustertal nach Toblach. Bereits am Nachmittag starten wir die Velotour auf der alten Bahntrasse durchs Höhlensteintal, an den markanten Dolomitenbergen „Drei Zinnen“ vorbei bis Cortina d’Ampezzo.

2. Tag, Dienstag, 18. Juli 2017: Cortina d’Ampezzo – Belluno (ca. 60-75 km)
Stetig leicht abwärts, zum grössten Teil noch auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke fahren wir bis Pieve di Cadore. Dann weiter auf dem neuen Radweg nach Longarone. Die heutige Etappe endet in Belluno, der Hauptstadt der Provinz.

3. Tag, Mittwoch, 19. Juli 2017: Belluno – Feltre (ca. 40 km)
Im Schatten der Laubbwald-Alleen fahren wir durch die Hügellandschaft Bellunos vorbei an malerischen, kleinen Ortschaften nach Feltre.

4. Tag, Donnerstag, 20. Juli 2017: Feltre - Bassano del Grappa (ca. 55 km)
Die ersten Kilometer radeln wir gemütlich und nach einer flotten Abfahrt ent-spannt durch das Brentatal und erreichen dort, wo der gleichnamige Fluss Brenta in die Ebene gelangt, die Stadt Bassano del Grappa.

5. Tag, Freitag, 21. Juli 2017: Bassano  - Treviso (ca. 55 km)
Wir nähern uns immer weiter dem Meer und das mittelalterliche Städtchen Asolo lädt zu einer Pause ein. Durch die Ebene radeln wir gemütlich weiter nach Treviso, die Stadt der Wasserläufe.
 
6. Tag, Samstag, 22. Juli 2017: Treviso – Lido di Jesolo (ca. 50 km)
Heute fahren wir dem Fluss Sile entlang nach Lido di Jesolo, wo wir die Zimmer des ****Hotels Delle Natione für die nächsten vier Nächte beziehen.

7. Tag, Sonntag, 23. Juli 2017: Venedig (ca. 20 km)
Über die grüne Lagune radeln wir heute nach Punta Sabbioni und mit dem Schiff in die Lagunenstadt Venedig. Rückfahrt nach Lido di Jesolo und Übernachtung im gleichen Hotel.

8. Tag, Montag, 24. Juli 2017: Chioggia (ca. 25 km)
Heute erleben wir Inselhüpfen (fakultativ): erst mit dem Rad bis nach Punta Sabbioni und mit dem Schiff weiter nach Lido di Venezia. Wir erradeln die Insel und setzen anschließend mit der Fähre auf die nächste Insel Pelestrina über und erkunden auch diese per Rad. Dann mit der Fähre nach Chiogga.

9. Tag, Dienstag, 25. Juli 2017: Caorle (ca. 28 km)
Möglichkeit einen Badetag zu geniessen oder mit dem Velo an der Küste entlang und vorbei an den letzten Fischerhütten nach Caorle zu fahren, einem kleinen Badeort an der Adria.

10. Tag, Mittwoch, 26. Juli 2017
Heimreise


Programmänderungen vorbehalten!

 

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Hin- und Rückreise im bequemen Car, mit Begleitung
  • Übernachtungen Frühstück
  • 6 Abendessen
  • Begleitung auf den Touren
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Schiff Ausflug Venedig
  • Schiff Ausflug Chioggia
  • Velo-und Gepäcktransport
  • Strassengebühren


Zusätzliche Kosten

  • Einzelzimmerzuschlag Fr. 200.-
  • Mittagessen
  • 3 Abendessen in Jesolo
  • Reiseversicherung obligatorisch 

 

 

Allgemeine Infos

 

Auf dieser Tour fährt jeder Gast mit seinem eigenen Velo. Wir transportieren die Räder sorgfältig zum Bestimmungsort und wieder zurück im Reisecar!

Bitte beachten Sie:  Wir setzen voraus, dass all unsere Gäste geübte Velofahrer sind!    

 

Velos:

Es problemlos möglich, mit einem E-Bike mitzureisen. Die Voraussetzung dafür ist der geübte Umgang mit dem E-Bike und eigene Ersatz-Batterien und Ladestation.

 

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht...