Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 17016
Datum: 26.6. - 2.7.2017
Länder/Regionen: Rumänien, Ungarn
Kosten: Fr. 1350.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:






Siebenbürgen - Transsilvanien

 

Land hinter den Wäldern erfahren und erleben


mit Pfarrer Lothar Schullerus

 


Transsilvanien - das historisch deutsche Siedlungsgebiet in Südosteuropa (im heutigen Rumänien)  ist mit seinen wunderschönen Kirchenburgen, Dörfern, Städten und Landschaften alleine schon eine Reise wert.
Wir dürfen wiedeum auf die erfahrene, kompetente Reiseleitung von Pfr. Schullerus zählen: er stammt aus Siebenbürgen und weiss, welche Geschichten erzählt, welche Sehenswürdigkeiten angeschaut und welche kulinarischen Höhepunkte erlebt werden müssen!
Unser Domizil in Siebenbürgen: das Complex Pastravaria Albota genießt eine ruhige, idyllische Lage im F?g?ra?-Gebirge zwischen Sibiu und Brasov. Die Zimmer im Landhausstil verfügen über kostenfreies WLAN, TV, Aussicht auf das Gebirge und ein Bad.


1. Tag, Montag, 26. Juni 2017: Nesslau – Heghyeshalom – Paprika
Von Nesslau fahren wir über Passau und Wien bis zur ungarischen Grenze und übernachten im Hotel „Paprika“.

2. Tag, Dienstag, 27. Juni 2017: Heghyeshalom - Albota
Nach dem Frühstück Weiterfahrt Richtung Budapest und Belgrad. Kurz vor Szeged geniessen wir einen Mittagshalt im berühmten Fischrestaurant von Feherto. Die neue Autobahn bringt uns in das Land hinter den Wäldern, „Transsilvanien“, wo wir gegen Abend die Pension „Albota“ erreichen.

3. Tag, Mittwoch, 28. Juni 2017: Hermannstadt (Sibiu)
Heute besuchen wir Hermannstadt, Europäische Kulturhauptstadt 2007 und jahrhundertealtes Handels-und Kulturzentrum. Besuch des eindrucksvollen Museum der bäuerlichen Technik und Kultur mit seinen alten Bauernhäusern und Landwirtschaftsgeräten, danach Mittagessen und Freizeit.  Am Nachmittag erleben wir eine Stadtführung und den Abend lassen wir in einem Bergbauerndorf bei gutem einheimischen Essen ausklingen.

4. Tag, Donnerstag, 29. Juni 2017: Kronstadt (Brasov)
Jahrhundertelang war Kronstadt die östlichste Stadt vor der Grenze zum osmanischen Reich. Nach dem Mittagessen aus einheimischer Küche fahren wir  nach Honigberg, wo die Schweizerische Orgelstiftung ihre Werkstatt unterhält und eine der berühmten Kirchenburgen zu besichtigen ist. Abendessen im Hotel.

5. Tag, Freitag, 30. Juni 2017: Kokeltal
Wir fahren durch eine malerische Hügellandschaft nach Schässburg, der einzigen durchgehend bewohnten Burganlage Europas. Nach dem Mittagessen Besuch der Kirchenburg von Birthälm (ehemaliger Bischofssitz Siebenbürgens). Auf dem Rückweg Besichtigung von Hetzeldorf mit seinem einzigartigen Altersheimprojekt. Und durch die malerische Landschaft geht es wieder zurück nach Albota.

6. Tag, Samstag, 1. Juli 2017:  Albota – Heghyeshalom
Vorbei an Hermannstadt und den Städten des Maroschtales fahren wir nach Ungarn zurück und übernachten wir wieder im Hotel „Paprika“.

7. Tag, Sonntag, 2. Juli 2017
Heimreise


Programmänderungen vorbehalten!

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Reise im bequemen ****Car, mit Begleitung

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück

  • 6 Abendessen im Rahmen der Halbpension

  • Reiseleitung von Pfr. Lothar Schullerus

  • Strassengebühren

 

Zusätzliche Kosten

  • Einzelzimmerzuschlag Fr. 150.-

  • Reiseversicherung obligatorisch

 

 

Allgemeine Infos

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht...