Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 16008
Datum: 19. - 23. Juni 2016
Länder/Regionen: Schweiz, Frankreich
Kosten: Fr. 775.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:
Belegung/Status: Die Reise findet statt!






Velo-Pilgerreise

 

mit Pfr. Philippe Müller

 

 

Mit dem Velo auf dem Weg sein und Grenzen erfahren…


Bern  - Biel - Delsberg - Puntrut - Belfort:  Schätze, die man nicht findet, sondern suchen muss

 

Pilgern per Pedale: Pilgern bedeutet, in der Fremde sein. Wir verlassen den Alltag, sind unterwegs von Ort zu Ort mit wenig Gepäck, aus eigener Kraft. Dabei kann die Seele aufatmen und zur Ruhe kommen, dabei kann Gott Raum gewinnen. Wir erleben die Natur intensiver und können auch Grenzen erspüren.

Diese ganz spezielle Velotour eignet sich besonders, um sich auf dem Lebensweg zu "erfahren"...

 

1. Tag, Sonntag, 19. Juni 2016, Bern - Biel
Anreise im Car bis Bern. Am Mittag Start zur 1. Etappe dieser besonderen Velotour: ein schöner Radweg führt uns aus der Bundeshauptstadt. Ab Mün-chenbuchsee wird es wieder ländlicher und wir radeln dem Seeland zu, schliess¬lich entlang dem Nidau-Büren-Kanal nach Biel-Bienne, der zweispra-chigen See¬land-Metropole, Schwierigkeitsgrad leicht bis mittel, ca. 40 km.

2. Tag, Montag, 20. Juni 2016, Biel - Delsberg/Delémont
Auf dieser Etappe durchqueren wir eindrückliche Schluchten: die Schlucht von Moutier, war bereits für Goethe eine Inspiration. Durch ein breites Tal fahren wir bis Délemont, der Kantonshauptstadt des Jura mit einer sehenswerten Altstadt. Schwierig¬keits¬grad mittel-schwer, ca. 37 km mit 220 Höhenmetern.

3. Tag, Dienstag, 21. Juni 2016, Delsberg - Puntrut/Porrentruy
Heute geht es Richtung Col des Rangiers in die Ajoie und nach Boncourt! Aus¬gangs des Dorfes Develier beginnt die Steigung auf den Col des Rangiers und wird uns fordern: aber was für ein schöner Pass! Danach: Acker reiht sich an Acker bis nach Porrentruy. Dieser ehemalige Sitz des Fürstbischofs wartet mit einem se¬henswerten Schloss auf. Kondition: mittel (Pass), ca. 37 km

4. Tag, Mittwoch, 22. Juni 2016, Puntrut - Belfort
Auf einer traumhaft schönen Radwanderstrecke überschreiten wir auch heute wieder Grenzen! Nach der Landesgrenze radeln wir gemütlich weiter auf der francovélosuisse, die Porrentruy (Schweiz) und Belfort (Frankreich) verbindet, ca. 40 km. Und dann bleibt viel Zeit um Belfort zu erkunden!

5. Tag, Donnerstag, 23. Juni 2016
Frühstück im Novotel in Belfort und Fahrt im Car zur traumhaft schönen Wall-fahrtskirche „Notre-Dame-du-Haute“. Sie ist ein architektonisches Meisterwerk des Architekten Le Corbusier, steht  in Ronchamp auf einem Hügel, etwa 30 km nordwestlich von Belfort und gilt als Ikone der modernen Architektur. Da-nach gemütliche Heimreise im Car.
Zusammen feiern wir den Abschluss der Tour im traditionellen Velo-Gottesdienst am Sonntag, dem 26. Juni 2016 in der Kirche  Ebnat-Kappel (freiwillig!).


Programmänderungen vorbehalten!

 

 

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Reise im bequemen Car
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück
  • 4 Abendessen
  • Eintritte und Führungen
  • Begleitung auf den Touren
  • Vertiefung und Begleitung von Pfr. Philippe Müller
  • Velo- und Gepäcktransport
  • Strassengebühren


Zusätzliche Kosten

  • Einzelzimmerzuschlag Fr. 145.-
  • Mittagessen
  • Reiseversicherung

 

 

Allgemeine Infos

 

Auf dieser Tour fährt jeder Gast mit seinem eigenen Velo. Wir transportieren die Räder sorgfältig zum Bestimmungsort und wieder zurück in unserem Reisecar!

Bitte beachten Sie:  Wir setzen voraus, dass all unsere Gäste geübte Velofahrer sind!    

 

Velos:

In Ausnahmefällen ist es möglich, mit einem E-Bike mitzureisen. Die Voraussetzung dafür ist der geübte Umgang mit dem E-Bike, sowie eigene Ersatz-Batterien und Ladestation. Wir bitten darum, dass die E-Bikes angemeldet werden.

 

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht...