Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 15003
Datum: 13. - 19. April 2015
Länder/Regionen: Schweiz Ungarn Rumänien
Kosten: Fr. 1350.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:
Belegung/Status: Erleben und erfahren Sie mit uns Siebenbürgen (im heutigen Rumänien)  ist mit seinen wunderschönen Kirchenburgen, Dörfern, Städten und Landschaften.






Siebenbürgen

 

erfahren und erleben

mit Pfarrer Lothar Schullerus

 

Budapest – Oradea – Sighisoara – Brasov – Sibiu – Sighisoara – Budapest

 

Siebenbürgen - das historisch deutsche Siedlungsgebiet in Südosteuropa (im heutigen Rumänien)  ist mit seinen wunderschönen Kirchenburgen, Dörfern, Städten und Landschaften alleine schon eine Reise wert. Wir werden eine sehr kompetente Reisebegleitung haben, denn Pfr. Schullerus ist aus Siebenbürgen und weiss, welche Geschichten erzählt, welche Sehenswürdigkeiten angeschaut und welche kulinarischen Höhepunkte gesetzt werden müssen!


1. Tag, Montag, 13. April 2015
Carfahrt via Wien und dann entlang der  Donau bis nach Budapest. Im grössten schilfgedeckten Hotel Ungarns in Monor übernachten wir in einer speziellen Puszta-Atmosphäre. Bei einem guten Z’nacht entspannen wir von der langen Fahrt und geniessen die ungarische Gastfreundlichkeit.

2. Tag, Dienstag, 14. April 2015
Die unendlichen Weiten der Puszta erstrecken sich vor unseren Augen. Wir erreichen die rumänische Grenze bei Oradea/Grosswardein, verlassen die Ebene und überqueren die waldigen Westkarpaten. Nun sind wir in „Transsilvanien“. Am Fuss des Passes empfängt uns Pfarrer Mircea Dejeu und wird uns in das Leben einer orthodoxen Gemeinde einführen. Weiter fahren wir durch die siebenbürgische Hügellandschaft bis Sighisoara/ Schässburg, welche eine seit dem 14. Jahrhundert durchgehend bewohnte Burg umschliesst. Übernachtung in Schässburg.

3. Tag, Mittwoch, 15. April 2015
Kurze Besichtigung von Schässburg und Weiterfahrt nach Deutsch- Weiss-kirch/Viscri. Wir besichtigen die berühmte Kirchenburg und ein Projekt der Dorfentwicklung, gefördert von Prinz Charles von Wales. Weiter nach Wei-denbach/Ghimbav, wo wir das Kinderheimprojekt von Sonja Kunz besuchen. In der Pension der Saxonia Stiftung werden wir die nächsten beiden Nächte übernachten

4. Tag, Donnerstag, 16. April 2015
Wir besuchen die alte Törzburg, welche als Schloss des Grafen Dracula vermarktet wird. Weiterfahrt nach Kronstadt/Brasov, wo Zeit zum Bummeln und Besichtigen eingeplant ist.

5. Tag, Freitag, 17. April 2015
Rückfahrt am  Fusse der Südkarpaten nach Hermannstadt/Sibiu, der europäi-
schen Kulturhauptstadt 2007. Wir übernachten in Deva zwischen den Wäldern
 der Süd-und Westkarpaten.

6. Tag, Samstag, 18. April 2015
Auf dem Rückweg fahren wir durch das Maros/Mures Tal der Donau zu. In
Hegyeshalom am Westrand der Puszta entspannen wir uns nochmals in
ungarischer Gastfreundschaft.

7. Tag, Sonntag, 19. April 2015
Heimfahrt


Programmänderungen vorbehalten!

 

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Reise im bequemen, neuen Car

  • 6 Übernachtungen mit Halbpension

  • Reiseleitung mit Pfr. Lothar Schullerus
  • Strassengebühren

 

Zusätzliche Kosten

  • Einzelzimmerzuschlag

  • Reiseversicherung obligatorisch

 

Allgemeine Infos

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht...