Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 14008
Datum: 26. Mai - 1. Juni 2014
Länder/Regionen: Schweiz
Kosten: Fr. 1050.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:






Rhein-Radweg  



vom Oberalp-Pass bis Basel 



Die Rhein-Route begleitet den Alpenfluss von seinem Ursprung im Gebirge bis zu den grossen Rheinhäfen von Basel. Auf abwechslungsreichen Wegen führt die Fahrt durch viele Landschaften, die dieser kraftvolle Fluss im Laufe der Zeit geschaffen hat.

Die Rhein-Route begleitet den Alpenfluss von seinem Ursprung im Gebirge bis zu den grossen Rheinhäfen in Basel. Diese Veloroute umspannt den Osten der Schweiz in einem grossen Bogen.

 

1. Tag, Montag, 26. Mai 2014: Oberalp - Ilanz

Die Anreise zum Oberalp-Pass führt uns über den Ricken - Schwyz - Brunnen - Axenstrasse - Andermatt zum Oberalp­pass. Nach dem Znüni starten wir unsere Tour mit einer Abfahrt Richtung Tschamut - Rueras - Sedrun bis Disentis. Mittagspause. Weiter dann nach Surrein - Trun - bis Ilanz wo wir übernachten werden, ca. 60 km.

2. Tag, Dienstag, 27. Mai 2014: Ilanz - Bad Ragaz

Auf und nieder durchs Versamer Tobel über Versam - Bo­naduz bis Chur. Mittagspause in der Altstadt von Chur. Ab Chur radeln wir bis Zizers und dann durch das schöne Ge­biet der Bündner Herrschaft durch die Rebberge nach Mal­ans, Jenins, Maienfeld oder auf dem Rheindamm di­rekt nach Bad Ragaz. Übernachtung in Bad Ragaz, 64 km.

3. Tag, Mittwoch, 28. Mai 2014: Bad Ragaz - Rorschach

Bis Buchs fahren wir auf dem Rheindamm, dann radeln wir nach Grabs - Gams - Frümsen - Oberriet - Altstätten - St. Margrethen bis Rorschach. Übernachtung nach ca. 93 km.

4. Tag, Donnerstag, 29. Mai 2014 (Auffahrt): Rorschach - Stein a. Rhein, 72 km

Nun herrscht Seestimmung: über Arbon - Romanshorn bis Kreuzlingen/Konstanz radeln wir dem Bodensee entlang. Bald erreichen wir den Untersee mit Steckborn und dann Stein a. Rhein. Übernachtung im schönen Städtchen.

5. Tag, Freitag, 30. Mai 2014: Stein a. Rhein - Zurzach

Iheute fahren wir immer dem Rhein entlang bis Schaffhau­sen. Den Rheinfall bewundern wir vom Schloss Laufen aus. Weiter­fahrt durch beschauliche Dörfer wie Flaach - Eglisau - Kai­serstuhl bis Bad Zurzach. Übernach­tung nach ca. 72 km.

6. Tag, Samstag, 31. Mai 2014: Zurzach - Rheinfelden

Wir starten etwas abseits des Rheins Richtung Koblenz, dann an Waldshut vorbei nach Leibstadt und nach Laufen­burg - Mumpf bis Rheinfelden. Übernachtung. Strecke ca. 54 km.

7. Tag, Sonntag, 1. Juni 2014: Rheinfelden - Basel

Nun sind wir auf dem letzten Teilstück angelangt. Die Rou­te geht über Kaiseraugst - Pratteln - Muttenz und wieder an den Rhein in Basel, zu den grossen Rhein­häfen, die wir nach ca. 25 km erreichen. Gemütliche Mittagspause in Basel, ver­laden der Velos und Heimreise.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen: wir haben den gan­zen Rhein befahren mit dem Velo ab Oberal­p-Pass bis Rotterdam!


Programmänderungen vorbehalten!

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Reise im bequemen Car
  • 6 Übernachtungen mit Frühstück
  • 3 Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • Begleitung auf den Touren
  • Velo- und Gepäcktransport
  • Kartenmaterial


Zusätzliche Kosten

  • Einzelzimmerzuschlag Fr. 140.-
  • Mittagsessen
  • 3 Abendessen
  • Reiseversicherung obligatorisch

 

Allgemeine Infos

Fahrräder (Velo):
Auf unseren Touren fährt jeder Gast mit seinem eigenen Fahrrad. Ideal sind normale Tourenfahrräder (Citybike)
Wir transportieren die Räder sorgfältig zum Bestimmungsort und wieder zurück im Reisecar.

E-Bike:
In Absprache nehmen wir E-Biks mit auf unsere Radtouren. Es muss aber vorher besprochen werden. 

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht...