Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 14005
Datum: 21. - 28. April 2014
Länder/Regionen: Deutschland
Kosten: Fr. 1180.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:
Belegung/Status:






Donau-Radweg

von Ulm nach Passau

 

Landschaftlich einzigartig, unberührt und entlang sehr reizvollen Flussabschnitten folgen wir der Donau. In den Au- und Sumpfgebieten hat sich eine wundervolle Fauna und Flora entwickelt, und wir erle­ben histori­sche, alte Residenzstädte, welche mit male­rischen Stadtkernen locken.

Die Radroute ist leicht und fast durchgehend eben und grösstenteils asphaltiert. Verkehrsreiche Wegstücke und Steigungen gibt es nur wenige.

 

1.Tag, Ostermontag, 21. April 2014: Anreise/ Ulm-Günzburg, ca. 30 km

Anreise im Car bis Ulm. Nun werden die Räder abgeladen und wir starten zur ersten Etappe bis Günzburg mit der sehenswerten Liebfrauenkirche im Rokokostil.

2. Tag, Dienstag, 22. April 2014: Günzburg-Donauwörth, ca. 65 km

Wir fahren durch wunderschön er­haltene Städtchen und essen in der Residenzstadt Dillingen. Danach radeln wir nach Höchstädt mit dem Schloss Pfalz-Neuburg und rollen durch die Donauauen gemütlich bis Donau­wörth, das malerisch an der Wörnitz-Mündung liegt.

3.Tag, Mittwoch, 23. April 2014: Donauwörth-Ingoldstadt, ca. 62 km

Die Schlösser Leipheim, Bertoldsheim und Stepperg liegen an unserem Weg. Und als Höhepunkt sehen wir das schönste Re­naissanceschloss an der Donau in Neuburg! Anschließend radeln wir durch größere Waldstücke nach Ingolstadt, wo die Altstadt mit der mittelalterlichen Stadt­mauer lockt.

4. Tag, Donnerstag, 24. April 2014: Ingoldstadt-Bad Gögging, ca. 37 km

Die Tour führt oft direkt durch die Donauauen am Fluss entlang. Bei Bad Gögging erreichen wir alte römi­sche Kulturlandschaft und im MARC AUREL Spa&Re­sort (nach dem römischen Kaiser Marcus Aurelius benannt) erleben wir die perfekte Basis für Erholung!

5.Tag, Freitag, 25. April 2014:  Bad Gögging-Kelheim-Regensburg, ca. 54 km

Wir radeln bis Weltenburg, wo auf einer flachen Sandbank das berühmte Benediktinerkloster gebaut wurde. Weiter­fahrt mit dem Schiff (ca. 6 km), und erleben den grandio­sen Donaudurchbruch: die Donau zwängt sich durch die Felsen des fränkischen Juragebirges. Mal links, mal rechts der Donau geht es nach Regensburg, die besterhal­tene deutsche Großstadt und UNESCO-Weltkultur­erbe.

6. Tag, Samstag, 26. April 2014:  Regensburg-Deggendorf, ca. 90 km

Heute radeln wir vorbei an der Walhalla, einer Nachbildung des Pantheon, die Ludwig I. bis 1842 erbauen liess. Dann der Donau entlang, die sich nun in großzügigen Mäandern durch die weite Ebene zieht und vorbei am Schloss Wörth durch die „Gäuboden“ genannte Landschaft. Mittagessen in Straubing und weiter nach Bogen, und bis Deggen­dorf, dem Tor zum Bayrischen Wald. Gotik und Barock prä­gen die schöne Altstadt von Deggendorf.

7. Tag, Sonntag, 27. April 2014: Deggendorf-Passau, ca. 62 km

Weiter geht die Fahrt am Kloster Niederaltaich vorbei, das in den späteren Jahrhunderten dreizehnmal in Flammen stand. Wir radeln durch Vilshofen und gelangen nach Passau: der Drei-Flüsse-Stadt und ehemaligen Bischofs­residenz. Welch ein herrli­cher Abschluss!

8.Tag, Montag, 28. April 2014:  

Heimreise

 

Programmänderungen vorbehalten!

 

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Hin- und Rückreise im bequemen Car
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • 3 Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • Begleitung auf den Touren
  • Velo- und Gepäcktransport
  • Kartenmaterial
  • Strassengebühren


Zusätzliche Kosten

  • Einzelzimmerzuschlag Fr. 180.-
  • restliche Abendessen
  • Reiseversicherung obligatorisch

 

Allgemeine Infos

Fahrräder (Velo):
Auf unseren Touren fährt jeder Gast mit seinem eigenen Fahrrad. Ideal sind normale Tourenfahrräder (Citybike)
Wir transportieren die Räder sorgfältig zum Bestimmungsort und wieder zurück im Reisecar.

E-Bike:
In Absprache nehmen wir E-Biks mit auf unsere Radtouren. Es muss aber vorher besprochen werden. 

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht...