Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 14006
Datum: 17. - 24. Mai 2014
Länder/Regionen: Frankreich
Kosten: Fr. 1595.- (neu!)
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:
Belegung/Status: Noch freie Plätze!






Höhepunkte der Provence


Velotour im Sonnenland Frankreichs

 

Mit frucht­baren, üppigen Ebenen, Mittel­meerküste, kulturellen Zentren der Antike und des Mit­telalters, duftenden Kräu­tern und provençalischer Le­bensart: Eine herrliche Kulturlandschaft, die mit ihrem einzigartigen Licht und den intensiven Farben schon unzählige Maler wie van Gogh, Gauguin, Picasso, Ma­tisse und Chagall an­lockte.

Neben der grossartigen und abwechslungsreichen Land­schaft besticht die Provence natürlich auch durch ihre Ge­schichte, Kunst und Architektur.

Die Radtouren sind bis auf kleine Anstiege im Hügel­land der Garrigue und in den Alpilles leicht. Die Tour verläuft überwiegend auf kleinen, verkehrsarmen Strässchen und asphal­tierten Wirt­schaftswegen und geführt werden wir von einem deut­schen Radguide, der uns die Provence richtig zeigen wird. Wir schlafen in gepflegten ***Hotels (franz. Klas­sifizierung).

 

 

1.Tag, Samstag, 17. Mai 2014: Anreise

Anreise im Car bis Arles. Abends Stadtführung durch die zweitgrösste Stadt der römischen Imperiums.

2. Tag, Sonntag, 18. Mai 2014 Arles – Saintes Maries de la Mer, ca. 40 km

Halb Meer, halb Land ist die Camargue ein einzigartiger Naturraum mit Brackwasserseen, weiten Salzsteppen, wil­den Pferden und den berühmten rosafarbenen Flamingos. Kleine Strässchen führen bequem in das einmalige Natur­gebiet.

3.Tag, Montag, 19. Mai 2014 Rundtour Camargue, ca. 40 km

Heute fahren wir eine Rundtour durch die Camargue, um den einzigartigen Lebensraum näher zu entdecken. Kaum eine Erhebung begrenzt den Blick, der Bewuchs ist karg und dennoch leben über 400 Wasser­vogelarten hier, zu denen die berühmten rosafarbenen Flamingos gehören.

4. Tag, Dienstag, 20. Mai 2014 St. Gilles- Tarascon/Beaucaire, ca. 30 km

Mit dem Bus fahren wir bis nach St. Gilles. Besuch der weltberühmten Abteikirche mit dem roma­nischen Portal, das zum Weltkulturerbe gehört. Weiterreise nun mit den Rädern durch liebliche Reis- und Weinfelder.

5.Tag, Mittwoch, 21. Mai 2014 Beaucaire/Trarascon – Pont du Gard – Uzès, ca. 50 km

Die hoch über der Rhone liegende Burg von Tarascon be­gleitet uns noch ein Stück durch die Weinberge des Costières-de-Nimes. Gegen Mittag sehen wir schon den Pont-du-Gard, das berühmte Aquädukt aus der Römerzeit (Weltkulturerbe). Aromatisch duftende Pflan­zen wie Laven­del, Thymian und Rosmarin sind Weg­gefährten in das schmucke, provencialische Städtchen Uzes, das mit zau­berhaften, mittelalterlichem Charme be­sticht. Sehenswert ist auch der einzigartige, arkaden­umsäumte Marktplatz.

6. Tag, Donnerstag, 22. Mai 2014 Uzès-Oranges, ca. 55 km

Zuerst radeln wir durch die von Kermes-Eichen und medi­terranen Kräutern bewachsene Hügellandschaft der Gar­rigue, später dominieren wieder der Weinanbau und die lieblichen Obstgärten der Provence. Wir überqueren die Route, später durchqueren wir Caderousse und erreichen am Nachmittag die Stadt Orange.

7. Tag, Freitag, 23. Mai 2014 Orange - Châteauneuf-du-Pape - Avignon, ca. 50 km

Heute werden wir in den weltberühmten Weinort Château­neuf-du-Pape geführt. Entlang der Rhone erreichen wir die Stadt Avignon, wo ein Bummel durch die Altstadt zum Be­such des Papstpalastes einlädt, der zum nationalen Kultur­erbe erklärt wurde.

8.Tag, Samstag, 24. Mai 2014:  

Heim­reise

 

 

Programmänderungen vorbehalten!

 

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Hin- und Rückreise im bequemen Car
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück (teilweise Buffet)
  • 7 Abendessen, mehrgängig
  • Begleitung auf den Touren
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Weinprobe
  • Stadtrundgang Arles und Avignon
  • Velo- und Gepäcktransport
  • ausführliche Reiseunterlagen
  • Strassengebühren


Zusätzliche Kosten

  • Einzelzimmerzuschlag ca. Fr. 250.-
  • Reiseversicherung obligatorisch

 

 

Allgemeine Infos

Fahrräder (Velo):
Auf unseren Touren fährt jeder Gast mit seinem eigenen Fahrrad. Ideal sind normale Tourenfahrräder (Citybike)
Wir transportieren die Räder sorgfältig zum Bestimmungsort und wieder zurück im Reisecar oder Fahrradanhänger.

E-Bike:
In Absprache nehmen wir E-Biks mit auf unsere Radtouren. Es muss aber vorher abgesprochen werden.

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht...