Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 10021
Datum: 21. - 23. September 2010
Länder/Regionen: Schweiz Frankreich Italien
Kosten: Fr. 450.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee.
Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung
Weitere Informationen:






Rundfahrt durch die Schweiz, Frankreich und Italien

Mit grossartigen Pässen, bekannten Orten und sehr eindrücklichen Landschaften:

In diesem Drei-Ländereck erleben wir eine ganz spezielle Rundreise mit grossartigen Höhepunkten: zuerst die Fahrt ins Wallis, dann den Übergang Col de la Forclaz zur lebendigen Bergstadt Chamonix am gewaltigen Mont Blanc Gebirgsmassiv in Frankreich. Aber auch das italienische Courmayeur, das Aostattal und natürlich der interessante Grosse St. Bernhardpass gehören zu den Rosinen dieser Fahrt.

1.Tag, Dienstag, 21. September 2010:

Wallis/ Chamonix

Unsere Fahrt führt uns durch das Berneroberland und das Simmental. Nun überqueren wir den Col de Mosses. Bei Martigny steigen wir hinauf zum Col de la Forclaz und verlassen umgehend die Schweiz. Es naht unser Tages-ziel: die französche Gebirgsstadt Chamonix.

Chamonix ist seit über 250 Jahren Treffpunkt von Reise-lustigen und Abenteurern. Aus der Höhe von 4810 Metern wacht der Mont Blanc schweigend über das Tal. Hinter dem Glamour als Star mit internationalem Ruf verbirgt er einige Schätze, die wir Ihnen gern zeigen möchten.

 

2.Tag, Mittwoch, 22. September 2010:

Chamonix - Courmayeur - Grosser St. Bernhard

Für „Höhentaugliche“ besteht heute die Möglichkeit etwas ganz Spezielles zu erleben: vom Zentrum von Chamonix aus (1035 m) fährt die Kabinenbahn der AM (Aiguille du Midi) bis ins Hochgebirge auf 3842 m Höhe. Einzigartiger 360°-Rundblick auf die Gipfel des Mont Blanc-Massivs.

Vom Gipfel der AM schwebt die Kabinenbahn Panoramic Mont Blanc über den Géant-Gletscher bis zur Punta Helbronner in Italien hinunter bis Courmayeur.

Die andern Reisegäste verbleiben noch etwas in Chamonix und fahren dann mit dem Reisecar durch den Mont Blanc- Tunnel zum italienischen Courmayeur im Aosta-Tal. Am Nachmittag geniessen wir die grandiose Pass- Überquerung vom grossen St. Bernhard. Wir erreichen wieder die Schweiz und das Val d' Entremont. Gegen das Tagesende sind wir wieder im Wallis, Über­nachtung im Unterwallis.

3.Tag, Donnerstag, 23. September 2010:

 Simplonpass - Lago Maggiore - Heimreise

Heute steht uns noch einmal ein Leckerbissen bevor. Die Heimreise geht durch das Wallis nach Brig über den Simplonpass nach Domodossola und weiter an den Lago Maggiore. In Brissago reisen wir wieder in die Schweiz ein. Einen letzten Mittagshalt im Süden werden wir noch einmal richtig ge­niessen, bevor wir die Reise in die Ostschweiz antreten.

 

Programmänderungen vorbehalten!

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Hin- und Rückreise im Car

  • 2 x Uebernachtung mit HP

  • Strassensteuern und Tunnelgebühren


Zusätzliche Kosten

  • Annulationsschutz Fr. 12.-

  • Einzelzimmerzuschlag Fr. 60.-

  • Bergbahnen

 

Allgemeine Infos

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht... .