Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 10006
Datum: 21. - 29. Mai 2010
Länder/Regionen: Holland
Kosten: Fr. 1650.-
Einstiegsorte: Wil, St.Gallen, Gossau, Herisau, Rheintal, Buchs, Sargans, Walensee. Weitere Einsteigeorte sind nach Vereinbarung möglich
Weitere Informationen:






Schiffs- Radreise durch die Provinz Nord-Holland

Die etwas andere Veloreise! Unser Hotel fährt mit!

Nordholland ist eine Halbinsel zwischen der Nordsee und dem IJsselmeer. Über die Hälfte der Fläche besteht aus trockengelegten Gebieten (Polder).

Zur Provinz gehört auch die Insel Texel im Wattenmeer.

 

Freitag, 21. Mai 2010:

Wir beginnen diese Reise am Abend und fahren im beque­men Car durch die Nacht und durch ganz Deutschland bis Amsterdam.

1. Tag, Samstag, 22. Mai 10: Aufenthalt in Amsterdam

Im Hafen von Amsterdam werden wir unsere „Zimmer“ auf der „Sarah“ beziehen und uns für die kommenden Tage und Nächte einrichten. Nun kann die die Altstadt von Ams­terdam besichtigt und/oder fakultativ eine Grachtenfahrt genossen werden. Übernachtung auf dem Schiff im Hafen.

2. Tag, Sonntag, 23. Mai 2010:  ca. 40 km

Abfahrt auf dem Boot nach Norden zur Schiffsschleuse Willemsluis. Jetzt geht es auf dem Velo weiter; Fahrt auf dem Deich durch das Markermeer zur Insel Marken mit dem malerischen Dorf (ursprünglich auf Pfählen gebaute Häuser). Übersetzen mit der Fähre nach Volendam, einem geschäftigen Touristenort. Weiterfahrt zur bekannten Käsestadt Edam und weiter nach Hoorn. Übernachtung.

3. Tag, Montag, 24. Mai 2010: ca. 40 km

Fahrt von Hoorn entlang der Küste des Markenmeers und dann nach Enkhuizen entlang des Ijsselmeers nach Medemblik. Übernachtung.

4. Tag, Dienstag, 25. Mai 2010: ca. 50 km

Die Tour führt uns von Medemblik mitten durch das Wieringermeerpolder. Das Gebiet war ein zum Teil mit Urwald bedecktes, zum Teil mooriges, dünnbesiedeltes Land, das immer wieder von Meerwasser verschlungen wurde. Hier wurde in den 1920er Jahren mit der Einpolderung dieses Wassergebietes angefangen. Im Frühjahr 1930 wurden zwei Mahlwerke in Den Oever (Gemeinde Wieringen) und Medemblik in Betrieb ge-nommen. Das vorher schon von einem Deich umringte Gebiet war am 21. August 1930 trocken. Schon bald fing der Bau von Dörfern und einzelnen Bauernhöfen an. Am 1. Juni 1941 wurde der bis dahin von Beamten aus Den Haag verwaltete Polder offiziell zu einer Gemeinde. Über-nachtung in Den Helder.

5. Tag, Mittwoch, 26. Mai 2010: ca. 45 km

Überfahrt mit der Fähre auf die westfriesische Insel Texel, einem Bikerparadies mit pittoresker Landschaft und kleinen Dörfern, Dünen und Stränden, grossen Schaf-herden (Tecelaars sind eine spezielle Rasse mit besonders weichem Fell). Rückkehr mit der Fähre und fakultativen Besuch des Seefahrtsmuseums. Über-nachtung in Den Helder.

6. Tag, Donnerstag, 27. Mai 2010: ca. 35 km

Fahrt von Zand nach Schagen, dann entlang der Nordsee-küste, vorbei an Dünen und Badestränden nach Bergen und Alkmaar. Übernachten am Liegeplatz im Zentrum der Stadt.

7. Tag, Freitag, 28. Mai 2010:  ca. 52 km

Besuch des bekannten Käsemarktes von Alkmaar. Fahrt nach Zaanse Schans, einem Freilichtmuseum mit alten Wohnhäusern und verschiedenen Windmühlen. Weiter-fahrt durch ein Naturschutzgebiet Richtung Amsterdam zum Liegeplatz der „Sarah“.

8. Tag, Samstag, 29. Mai 2010:

Nach dem Frühstück Abschluss der Reise; Abschied von der „Sarah“ und von unserer „Bootsbesatzung“, der Gonnie und dem Jur. Heimreise im Car.

 

Programmänderungen vorbehalten!

Eingeschlossene Leistungen

  • Hin- und Rückreise im Car
  • 7 Tage wohnen auf dem Schiff
  • 7 x Halbpension 
  • Begleitung auf den Touren
  • Velo- und Gepäcktransport
  • Kartenmaterial
  • Strassensteuern


Zusätzliche Kosten

  • Annulationsschutz Fr. 20.-
  • Grachtenfahrt
  • Eintritte 

Allgemeine Infos

Fahrräder (Velo):
Auf unseren Touren fährt jeder Gast mit seinem eigenen Fahrrad. Ideal sind normale Tourenfahrräder (Citybike)
Wir transportieren die Räder sorgfältig zum Bestimmungsort und wieder zurück im Reisecar oder Fahrradanhänger

E-Bike:
In Ausnahmefällen nehmen wir E-Biks mit auf unsere Radtouren. Es muss aber vorher abgesprochen werden.

Parkplätze:

Für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Oeffenlicher Verkehr:

Für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof, möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.

Abfahrtsroute:

Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht... .