Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 07008
Datum:
Länder/Regionen: Tschechien
Kosten:
Einstiegsorte:
Weitere Informationen:






Magische Momente in der Goldenen Stadt

Als eine der ältesten, größten und schönsten Städte in Mitteleuropa, die von den Zerstörungen im Zweiten Weltkriege weitgehend verschont geblieben ist, ist sie heute ein touristisches Ziel allerersten Ranges. Seit 1992 zählt die Prager Altstadt zum Welterbe der UNESCO. Von Mozart bis Dvorak. Von Barock bis Jugendstil.

Prag bietet eine beeindruckende Vielfalt an kulturellen, architektonischen und historischen Eindrücken. Prag wird als "die Stadt gebaut aus Stein und Kalk" oder "Steinernes Prag" bezeichnet. Weitere Bezeichnungen waren „Prag, die Herrin von ganz Böhmen“ und „Prag, die Mutter aller Städte“. Im Mittelalter wurde sie „Prag, das Haupt des Königreichs“ bezeichnet. Von Karl IV. wurde Prag auch die "Goldene Stadt" genannt. Seit Beginn des 19. Jahrhunderts wird sie auch die "Stadt der hundert Türme" genannt. Am bekanntesten sind sicher die Prager Burg mit dem Veitsdom, die Karlsbrücke und der Altstädter Ring mit Teynkirche, Ungelt, Rathaus und astronomischer Uhr (Orloj).

Aber auch die zweite mittelalterliche Burg, der Vyšehrad mit der St. Peter-und-Pauls-Kirche, lohnt einen Besuch. Die Prager Altstadt wird besonders durch ihre alten Häuser, die oft bis in die Romanik und Gotik zurückreichen, ihre zahlreichen Kirchen und romantischen Gassen geprägt. Auf der Kleinseite und in der Hradschin-Stadt dominieren dagegen prächtige Palais aus der Renaissance und dem Barock, darunter auch das Palais Lobkowicz mit der deutschen Botschaft, die 1989 als Zufluchtsort von Flüchtlingen aus der DDR gesamtdeutsche Geschichte schrieb. Unweit der beiden Stadtteile liegt das Kloster Strahov.

Wir werden Prag von ihrer glänzendsten, aber auch romantischsten Seite erleben, mit viel Kunst, Musik und kulinarischen Köstlichkeiten.

1.Tag : Anreise Prag

Wir fahren über München und Regensburg nach Prag und begeben uns zunächst in das Hotel. Nach dem Abendessen im Hotel steht einer abendlichen Erkundung der Stadt nichts im Wege. Meist zieht es die Besucher zur historischen Karlsbrücke über der Moldau, wo sich Gäste aus aller Herren Länder, Musiker und Gaukler ein Stelldichein geben

2.Tag : Prag-Aufenthalt

Nach dem Frühstück stehen die Sehenswürdigkeiten der Prager Altstadt im Mittelpunkt eines geführten Rundgangs. Der schöne Platz am Altstädter Ring mit Rathausturm und Aposteluhr, der Teynkirche, dem Denkmal des Kirchenreformers und Nationalhelden Jan Hus zieht jeden Pragbesucher in seinen Bann. Zur Mittagspause bietet sich ein Platz an der Sonne auf dem großen Altstädter Markt an, danach lohnt ein Bummel durch die Gassen der Altstadt bis zur Karlsbrücke. Für eine Kaffeepause empfiehlt sich das ganz im Jugendstil erbaute und ausgestattete Cafe Europa in der Mitte des berühmten Wenzelplatzes. Am Abend erwartet uns eine Moldauschifffahrt mit Abendessen und Musik

3.Tag : Prag-Aufenthalt

Der Tag steht zur freien Verfügung. Sie könnten der Prager Burg (Hradschin) einen Besuch abstatten. Sie durchschreiten das imposante Tor, die verschiedenen Burghöfe, passieren den Sitz des Staatspräsidenten und kommen schliesslich zum hoch aufragenden gotischen Veitsdom. Das Goldmachergässchen und vieles mehr gibt es noch auf dem Burgberg zu sehen, bevor Sie bei einem Talspaziergang einen herrlichen Blick über die Stadt geniessen können. Zur Gestaltung des Nachmittags bietet sich die Kleinseite mit ihren schmucken Gässchen, zahlreichen kleinen Läden und Antiquitätengeschäften und viel Sehenswertem an. Für den Abend lohnt sich der Besuch einer der zahlreichen Wein- oder Bierstuben in der Prager Altstadt.

4.Tag : Prag-Heimreise

Eingeschlossene Leistungen:

  • Hin- und Rückfahrt im Car
  • 3 Uebernachtungen/Frühstück
  • Stadtführung 3 Std. ohne Eintritt
  • Strassengebühren
  • Moldauschiff- Fahrt