Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 09016
Datum: 20. - 28. Juli 2009 (ausgebucht)
Länder/Regionen: Deutschland
Kosten: Fr. 1690.-
Einstiegsorte: Buchs Toggenburg St. Gallen Wil. Andere Orte nach Vereinbarung
Weitere Informationen:






Ost-Friesland

Radwandern in atemberaubender Natur - erholen in wunderschönen ****Hotels

Ein malerischer Landstrich. Grüne Weiden, leuchtende Rapsfelder. Moor, Geest und Marsch. Kanäle, Schleusen und Klappbrücken. Steinerne Zeugen einer vergangenen Zeit: Gulfhöfe und Burgen, Leuchttürme und Mühlen, Backstein- und Granitquaderkirchen mit uralten Orgeln. Landschaftliche und kulturelle Vielfalt – das ist der Reiz Ostfrieslands.

„Moin!“ ist Plattdeutsch. Mit diesem Gruß wünschen Ostfriesen zu jeder Zeit einen „Schönen Tag!“ Im Radfahrerland Ostfriesland können Sie das Radeln in vollen Zügen genießen! Von der klaren und gesunden Luft den Kopf mal richtig frei pusten lassen. Mit Rückenwind und immer am Wasser entlang unterwegs sein: am Nordseestrand, rund um kleine und große Seen und vorbei an malerischen Kanälen. Per Pedal werden historische Kirchen, Häuptlingsburgen, Gulfhöfe, Mühlen und Museen im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Kaum eine andere Region bietet so viel typische und originale Kultur wie das Radfahrerparadies Ostfriesland.

1. Tag, Montag, 20. Juli 2009:

Anreise nach Bad Zwischenahn. Wir wohnen im Hotel „Seeschlösschen Dreibergen“.

2. Tag, Dienstag, 21. Juli 2009

Radtour nach Wilhemshaven, ca. 45 km. Bezug der Zimmer im „City Hotel Valois“, abends Tee vom Stövchen im Havencafé.

3. Tag, Mittwoch, 22. Juli 2009:

Wilhelmshaven wurde 1869 durch König Wilhelm I. von Preußen wegen der einzigartigen und geschützten Lage als Marinegarnison gegründet, auch heute noch ist die Stadt Deutschlands größter Marinestützpunkt. Wir erleben eine dreistündige Stadtrundfahrt per Rad, der restliche Tag steht zur freien Verfügung oder es kann eine Hafenrundfahrt genossen werden.

4. Tag, Donnerstag, 23. Juli 2009: Helgoland

Rund 70 km vom Festland entfernt hebt sich der mächtige, rote Buntsandsteinfelsen mit grünem Land aus dem Wasser und präsentiert sich uns mit einer einmaligen Flora und Fauna und einem milden, vom nahen Golfstrom begünstigten Hochseeklima. Helgoland ist eine Oase der Ruhe für Streßgeplagte und ein einzigartiges Natur-denkmal, das keine Umweltprobleme kennt. Fakultative Tagesfahrt mit der MS „Helgoland“, oder Tag zur freien Verfügung in Wilhelmshaven.

5. Tag, Freitag, 24. Juli 2009: Rundtour nach Jever

Jever bietet mit seiner fast 1000jährigen Geschichte eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Vom Schloss bis hin zum modernen Friesischen Brauhaus zu Jever ist für jeden Geschmack etwas zu finden Über Hooksiel führt die Strecke nach Jever. Dort ist die Besichtigung des Schlossmuseums und/oder der Brauerei möglich. Durch die Döfer radeln wir zurück nach Wilhemshaven, ca. 60 km.

6. Tag, Samstag, 25. Juli 09:

Der Ems-Jade-Kanal wurde in den Jahren 1880 bis 1886 erbaut. Zur Überwindung der Höhenunterschiede betreibt und unterhält die Betriebsstelle Aurich die Strecke von 72 Kilometern mit einer Vielzahl von Bauwerken wie Brücken und Schleusen. Emden ist so abwechslungsreich, weil die Ostfriesen schon vor langer Zeit gelernt haben, dass Gegensätze das Leben würzig machen: Kühles graues "Schietwetter" wird mit heißem goldfarbenem Ostfriesentee zu einer wahren Wonne, zarter junger Matjes schmeckt erst dann richtig gut, wenn er von einem Schluck (oder auch zwei) herbem Bier begleitet wird, und der kräftige Seewind kreiert zwar so manch eigenwillige Frisur, vertreibt aber auch graue Wolken vom Himmel. Wir radeln am Ems- Jade- Kanal entlang bis Aurich, evtl. bis Emden, und fahren mit dem Car wieder zurück.

7. Tag, Sonntag, 26. Juli 2009

Auf der Nordsee-Ferienhalbinsel Butjadingen werden wir die Radtour nach Herzenslust geniessen. Wasser und Strand prägen die Landschaft und das Leben. Ebbe und Flut, Wellen und Watt, grüne Landschaft und Schafe auf dem Deich. Überfahrt mit der MS „Harle Kurier“ nach Eckwarderhörne. Radtour über Langwarden, Burhave nach Nordenham. Unterkunft im Ringhotel „Hotel am Markt“.

8. Tag, Montag, 27. Juli 2009

Radtour der Weser entlang nach Bremen. Einquartierung im „Ramada Überseehotel Bremen“. Vom Marktplatz kommend gelangt der Besucher über die Balgebrückstraße ins Schnoorviertel. Wenn am Abend die Lampen leuchten und das Licht warm aus den Fenstern auf die Straße fällt, herrscht in dem Viertel eine idyllische Stimmung. Die Balge war bis 1838 ein Nebenarm der Weser, der mitten durch das Viertel floss. An diesem Flusslauf siedelten sich vor allem Flussfischer und Schiffer an. Nachdem im 13. Jahrhundert die Franziskaner dorthin gekommen waren, zogen auch immer mehr Handwerker ins Schnoorviertel. Die Balgebrückstraße erinnert noch an eine der Brücken, die über die Balge führte. Im 19. Jahrhundert wurde die Balge zugeschüttet, um Bauland zu gewinnen. Die Häuser, die dort gebaut wurden, sackten ein. Sie sind auch heute noch schief.

9. Tag: Dienstag, 28. Juli 2009

Heimreise

Eingeschlossene Leistungen

  • Hin- und Rückreise im Car
  • 8 Übernachtungen inkl. Halbpension
  • Stadtführung Wilhelmshaven
  • Fähre nach Eckwarderhörne
  • Begleitung auf den Touren
  • Velo- und Gepäcktransport
  • Kartenmaterial
  • Strassensteuern

Zusätzliche Kosten

  • Annulationsschutz Fr. 25.-
  • Schifffahrt nach Helgoland
  • Eintritte

 

für Anreisende mit dem Auto stellen wir auf unserem Areal in Nesslau Gratis- Parkplätze zur Verfügung
für Anreisende mit dem Zug besprechen wir vorgängig den am günstigsten gelegenen Bahnhof möglichst nahe der Abfahrtsroute: rufen Sie uns an.
Wir stellen in der Regel die Anfahrtsroute gemäss den Anmeldungen zusammen und es ist uns ein grosses Bestreben, die bestmögliche und schnellste Abfahrts- und Ankunftstour zu erarbeiten: keine lange Einsammlungs-Touren, bevor es Richtung Ferienziel geht.