Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 05010
Datum:
Länder/Regionen: Ungarn / Pattensee
Kosten: Fr.....
Einstiegsorte:
Weitere Informationen:






Der Plattensee, auch „Ungarisches Meer“ genannt, im westlichen Ungarn, ist der grösste See in Mitteleuropa. Er ist 79 km lang und 15 km breit. Die Fläche beträgt 592 km2. Die Region hat für jeden etwas zu bieten: Die wunderschöne Natur, unzählige Heil- und Thermalbäder und die grossen Strände mit ihren flachen Ufern und die Weinberge am Nordufer. Der Radweg ist um den ganzen See ausgebaut. Die Hin- und Rückreise erfolgt mit dem Nachtzug. Das Gepäck und die Velos werden mit einem separaten Bus transportiert.

Freitag, 31. 9. / Samstag, 1.10.

Spät abends besteigen wir den Nachtzug in der Schweiz und fahren mit diesem bis nach Wien. Jetzt heisst es umsteigen aus dem Nachtzug und weiter geht's es über Budapest nach Siofok, unserem Ziel am Plattensee. Ankunft in Siofok ca. um 13.30 Uhr am Samstag. So bleibt uns Zeit, uns in Ruhe einzuquartieren und vielleicht ein erstes, kleines „Velotürli“ zu unternehmen. Siofok gilt als die „Hauptstadt des Balaton“. Mit 24'000 Einwohnern ist die Stadt der grösste und bekannteste Ferienort am Balaton. Zu den interessanten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt der Wasserturm von 1912 und der Hafen, der grösste am Plattensee.

Sonntag, 2. Oktober

Heute umrunden wir den oberen Teil des Sees. Wir fahren nach Szantod und lassen uns mit der Fähre übersetzen auf die Halbinsel Tihany. Auf unserer Tour geht es weiter zum Nordufer. Zuerst kommen wir nach Balatonfüred, ein prachtvoller Badeort mit einem schönen Stadtpark. Weiter dann über Balatonamadi – Balatonfüzfö – Balatonvilagos zurück nach Sifok, ca. 60 km. Die ganze Strecke auf Radwegen. Übernachtung im gleichen Hotel.

Montag, 3. Oktober

Wir verabschieden uns von Siofok und fahren am Südufer entlang über Szantod – Balatonelle – Fonyod bis Keszthely, der zweitgrössten Ortschaft am Balaton. Hier finden wir eines der prachtvollsten Schlösser Ungarns, das Schloss Festetics und noch viele Sehenswürdigkeiten. Übernachtung

Dienstag, 4. Oktober

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Lust auf ein spezielles Bad? Dann fahren wir mit dem Velo ca. 6 km nach Héviz und geniessen ein Bad im zweitgrössten Thermalteich weltweit. Er besitzt eine Grösse von 4,4 Hektar und ist ca. 36 m tief. Der See wird von einer unterirdischen Thermalquelle gespeist, er hat somit auch im Winter noch eine angenehme Temperatur von etwa 25 Grad. Im Sommer beträgt die Wassertemperatur um die 35 Grad. Wer keine Lust auf ein Bad hat, kann eine Velotour in die Weinberge unternehmen oder zum kleinen Balaton. Übernachtung im gleichen Hotel.

Mittwoch, 5. Oktober

Wir verabschieden uns von Keszthely und pedalen am Nordufer entlang, vorbei an Weinbergen und einladenden Csardas, typisch ungarische Restaurants, welche regionale Speisen anbieten. Wir fahren bis Balatonfüred und beziehen unsere Unterkunft für die kommenden zwei Nächte.

Donnerstag, 6. Oktober

Heute erkunden wir die Insel Tihany und die Umgebung von Balatonfüred.

Freitag, 7. Oktober

Das Gepäck und die Velos sind in Bus und Anhänger verstaut und verabschiedet und wir gehen auf den Zug und fahren bis Budapest. Auf einer Stadtrundfahrt geniessen wir die interessante Stadt. Gegen Abend besteigen wir wieder den Nachtzug, welcher uns in die Schweiz zurückbringt.

Samstag, 8. Oktober

Am Morgen wieder zu Hause,Zeitpunkt je nach Wohnort.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Hin- und Rückreise mit dem Nachtzug im 4er Schlafwagen
  • 6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels inkl. HP
  • Transport des Gepäcks und der eigenen Fahrräder mit Bus und Anhänger
  • Begleitung auf den Velotouren
  • Strassengebühren
  • Zusätzliche Kosten:

  • Einzelzimmerzuschlag total Fr.
  • Zuschlag für 2er Schlafwagen
  • Annullationsschutz