Das wichtigste auf einen Blick:


Details
Reise-Nr.: 05007
Datum:
Länder/Regionen: Deutschland
Kosten: Fr.....
Einstiegsorte:
Weitere Informationen:






Der Elberadweg Nord – von Wittenberge bis Cuxhaven. Es gibt viel zu entdecken; von kleinen Rundlingsdörfern und Windmühlen bis zur Weltstadt Hamburg, vom Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“ über Deutschlands grösstes zusammenhängendes Obstanbaugebiet „Altes Land“ bis zum Nationalpark Wattenmeer reicht die Bandbreite entlang der Elbe. Je weiter wir nach Norden vordringen, um so mehr verändert sich die Landschaft. Der Elbe-Radweg ist einer der beliebtesten Radwege Deutschlands.

1. Tag:  Anreise nach Wittenberge

Wir reisen gemeinsam mit dem Zug nach Wittenberge, dem Ausgangspunkt unserer Elbe-Radreise. Ankunft in Wittenberge ca. um 17.30 Uhr. Wir treffen uns mit dem Gästeführer, welcher uns kurz informiert über die kommenden Touren. Er wird uns die ganze Woche begleiten, damit wir möglichst viel profitieren können von dieser Gegend. Gemeinsames Nachtessen und Übernachtung im Hotel Prignitz.

2. Tag: Wittenberge - Hitzacker

Das Frühstück haben wir genossen, das Gepäck im Bus verstaut und die Velos sind bereit, es kann losgehen.... ca. 74 km bis Hitzacker. Die Altstadt von Hitzacker ist wegen ihres sehenswerten Stadtbildes eines der attraktiven Ziele entlang der „Deutschen Fachwerkstrasse“. Etwas erhöht über dem Ort übernachten wir im Hotel Scholz.

3. Tag:  Hitzacker – Lauenburg

Am Tag unseres Nationalfeiertags beträgt die Distanz etwa 55 km. Je nach dem welche Flussseite wir wählen, geht es zuerst etwas auf und ab! Dann abwechslungsweise durch Dörfer über Wiesen und Naturschutzgebiet. In Lauenburg, unserem Tagesziel, finden wir wieder reichverzierte und malerische Fachwerkhäuser in der historischen Altstadt. Für diesen speziellen Tag haben wir uns eine spezielle Unterkunft gesucht, das Hotel „Lauenburger Mühle“, neben der letzten der einst vier Lauenburger Windmühlen. Sie ist heute mit der rustikalen Gaststätte, dem neuerbauten Hotel und dem Mühlenmuseum ein lebendiger und touristischer Teil der Stadt. Das Nachtessen geniessen wir zusammen vom Büffet.

4. Tag:  Lauenburg – Hamburg

Frisch gestärkt durch das Mühlen-Frühstück und hoffentlich ohne Kater, als Folge der 1.August-Feier, starten wir für das letzte Stück nach Hamburg, wieder ca. 55 km. Wir fahren auf dem Radweg in die Stadt und gelangen so direkt zum gebuchten Hotel. Bestimmt werden wir an diesem Abend noch etwas das Nachtleben bestaunen, oder nicht?

5. Tag:  Hamburg

Diesen Tag verbringen wir in der interessanten Stadt Hamburg, mit Stadtführung.

6. Tag:  August, Hamburg – Stade

Heute durchfahren wir das grösste geschlossene Obstanbaugebiet Nordeuropas, das Alte Land. Eventuell besuchen wir den Herzapfelhof, einen Familienbetrieb und erfahren dort Interessantes vom Obstbauern. Die Distanz beträgt ca. 50 km. Stadtrundgang durch Stade, der historischen Hansestadt. Übernachtung im Ramada-Treff Hotel Stade.

7. Tag: Stade – Cuxhaven

Ja, heute heisst es: viel frühstücken, denn es gilt ca. 90 km zu bewältigen. Der letzte Abschnitt unserer Radtour ist sehr stark geprägt von der nahen Nordsee. Selbstverständlich ist es, wie jeden Tag, möglich ein Stück im Bus mitzufahren. Wir übernachten im Hotel „Stadt Cuxhaven“.

8. Tag:  Heimreise

Zum letzten Mal geniessen wir die Nordsee, bevor wir uns mit dem Zug auf die Heimreise machen. Über Bremerhaven gelangen wir nach Bremen. Am Abend besteigen wir den Nachtzug und richten uns so bequem wie möglich ein für die kommende Nacht. Vielleicht gibt es noch eine gemütliche Runde im Zugrestaurant.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Zugreise Schweiz – Wittenberge und Cuxhaven – Schweiz
  • Gepäck- und Velotransport mit Bus und Veloanhänger
  • 7 Übernachtungen inkl. HP
  • Fährüberfahrten auf der Velotour
  • Begleitung durch örtlichen Reiseleiter auf der ganzen Tour
  • Stadtführung in Hamburg
  • zusätzliche Kosten:

  • Annullationsschutz
  • Einzelzimmerzuschlag Fr. --
  • Mittagessen