Reisebericht

Böhmischer Kirtag in Aspang vom 24. - 27. August 2018

Hallo Heidi, Rösli, Hermann und Hans.

Recht herzlichen Dank für die Zusendung der Impressionen und Fotos. Ich muss sagen: Das ist ein Service, den ich so noch nicht erfahren habe. Ein Service, der schon seit meiner Anmeldung zu der Reise begonnen hat. Ein Service, der sich während der gesamten Reise fortgesetzt hat. Und ein Service, der mit den im Nachtrag zur Reise zugesandten Impressionen für mich wirklich überraschend ist. Die Reise nach Aspang war sehr, sehr eindrücklich. Das Gesamtpaket hat mich wirklich begeistert. Davon werde ich noch lange zehren. Ihr werdet mir Eure künftigen Reiseprogramme zusenden, per E-Mail oder per Post? Herzlichen Dank für die Fotos ... und, wenn es irgendwie machbar ist, viele liebe Grüsse an alle Reiseteilnehmer, vor allem natürlich an Martinchen und Bettinchen, und alle anderen Sängerinnen und Sänger der fröhlichen Gesangs-Runde.

Gute Zeit. Günter Zimmermann




Bellaria vom 27. Juli bis 3. August 2018

Liebe Heidi

Lieber Hermann

 

Wir möchten und ganz herzlich für die supertollen Ferien in Bellaria bedanken.

Für uns hat es wieder voll gepasst. Es ist immer wieder schön, mit euch zu reisen.

Gerne kommen wir wieder einmal mit. (Bellaria 2019??)

Wir wünschen euch alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehn.

 

Liebe Grüsse    Trudy und Walter

 

Weser-Radweg vom 19. - 26. August 2017

Liebe Heidi und Hermi,

 Nun ist die Weserradreise schon vorüber. Eigentlich schade, es war einfach wunderschön. Wir hatten acht herrliche Tage , beim radeln eher kühl, aber immer trocken.

Die lange Busreise hat sich gelohnt, Hermann ist einfach ein wunderbarer Chauffeur und dazu kommt, dass wir kaum einmal Stau hatten.

Die Weser ist ein riesiger Fluss , der durch Auen und viele fruchtbare Felder führt. Schmucke Städtchen unterbrechen die vielen Kilometer in angenehmer Art . Ja, die Deutschen sind ein fleissiges und sauberes Volk!!! Leider sind die Strassenränder in der Schweiz übersät mit Abfall. Schade ! In Deutschland sind die PET Flaschen kostenpflichtig und es gibt ein Depot !

Unsere Reiseleiterin Heidi hat wieder einmal viel vorbereitet und uns vieles aus Geschichte und Geographie erzählt.

Die Höhepunkte gipfelten im Märchen von den Bremer Stadtmusikanten und dem Rattenfänger von Hameln. Ja, man hörte die Katze oder den Hund wirklich und real. Falls Heidi einen neuen Job suchen würde, könnte sie als Märchenerzählerin wirken !!! Einfach gut!

Nun zu den Hotels : es waren alle vorzüglich, sogar das einzige 3 Stern Hotel würde einen Stern mehr verdienen. So sind sich Zwinglireisende gewohnt.

Wir hatten kaum Zwischenfälle, einmal fuhr eine Radlerin auf die Vorfahrerin auf, das gab keine grossen Verletzungen, zeigt aber, dass man nicht herumgucken und Velofahren kann !!! Glück gehabt !

Die Schifffahrt zur Insel Helgoland wurde nicht von allen Teilnehmern gleich positiv empfunden. Ich fand es herrlich, vor allem, wenn man oben im Freien Sonnen baden kann.

Hermi erlebte auf Helgoland einen Frust, erdreistete sich doch eine Möve, ihm, dem Glaceschlecker ein ganzes Cornet fliegend aus der Hand zu rauben. Leider konnte niemand Hermis Miene fotografieren, das wäre soooooooo lustig!!!

So, ich möchte mich vermutlich im Namen aller Teilnehmer bei Heidi und Hermi ganz fest bedanken, es war alles wunderschön und ich möchte Zwinglis Reisen weiterhin alles Gute und ebensoviel Begeisterung wünschen.

Rosemarie Eugster


Velo-und Badeferien in Bellaria vom 28. Juli - 4. August 2017

Liebe Heidi, Lieber Hermi,

was haben wir uns auf diese Ferien gefreut. Dann kam der Abreisetag.

Wir konnten mit euch eine sehr schöne Woche verbringen mit viel Sonnenschein, Sand und Meer.

Es war oft sehr lustig. Manchmal mussten wir studieren was für ein Tag es war, geschweige dann noch das Datum rauszufinden.

Ganz lieben Dank euch beiden für diese tolle Woche. Wir waren immer gut aufgehoben, ihr hattet wie immer alles prima organisiert.

Wir wünschen euch weiterhin viele schöne Reisen. Herzlichst

s Rohner s vom Dorf


Velotour Passau - Wien vom 5. - 12. Juni 2017

Guten Tag  Heidi
 
Schnell wie immer sind die Fotos und die Zusammenfassung
von der VeloReise von dir bearbeitet worden, wofür ich mich
recht herzlich bedanke.
 
Es war eine schöne und gut organisierte Tour sie wird mir in
Erinnerung bleiben.
 
Dir und Hermann weitere schöne Reise mit zufriedenen Teilnehmern.
 
Herzliche Grüsse
                                                    flora


Liebe Familie Zwingli  liebe Heidi

 

Ganz herzlich möchten wir und für die so gut geführte Radtour bedanken .Wir haben so viele schöne Eindrücke mit nach Hause nehmen

können.Alles war so gut geplant und und immer hat alles geklappt.Immer wieder sehen wir die Donau vor uns und in Gedanken fahren wir

die Strecke nochmals ab.Für die tollen Fotos die Heidi und so promt zugeschickt hat -----vielenDank.

Wir wünschen Euch weiterhin viel Glück für die kommenden Fahrten und grüssen Euch ganz lieb     Alice und Heinz


E-Bike - Ferien auf der Insel Elba vom 17. - 22.  April 2017



Guten Morgen Heidi und Hermann,

Vielen herzlichen Dank für die “Impressionen” die ich heute in  meinem Briefkasten vorfand;  das ist nun wirklich noch das berühmte “Tüpfchen auf das i” dieser wunderbaren E-Bike Ferien auf der Insel Elba.
Da wurde nichts dem Zufall überlassen, bei Euch fühlte ich mich als Kunde wirklich als König!! Diese Woche hat mir sehr gut gefallen und ich werde Euch bei Gelegenheit sehr gerne weiter empfehlen. Nun wünsche ich Euch weiterhin viel Erfolg und Glück bei Euren Reisen und ich denke, dass wir uns sicherwieder mal begegnen werden.

In diesem Sinne nochmals ein grosses Dankeschön, weiterhin alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen.  

Liebe Grüsse Hans Rusterholz


Liebe Heidi und Hermi, schon sind die Elba Bikeferien Vergangenheit. Es war einfach wieder einmal wunderschön. Kaum im Süden waren Sonne und blauer Himmel Alltag. Es war zwar sehr frisch, aber immer schön.

Hermi hat seinen Mercedes wie üblich in aller Ruhe zum Ziel geführt , nicht einmal erlebten wir eine kritische Situation. Hermi ist einfach ein guter Pilot ! ! !

Unsere Gruppe war sehr ausgeglichen, es war allen wohl. Leider fühlte sich eine Teilnehmerin nicht wohl, sie wurde perfekt von einem Arzt betreut. Heidi hat alles wunderbar organisiert, alles lief rund.  Ich möchte euch beiden ganz herzlich danken für euren Einsatz, ihr seid einfach ein ausgezeichnetes Team.

Also ihr Lieben, ich freue mich auf die nächste Reise im August ❤️ eure begeisterte Radlerin Rosemarie


E-Bike Ferien „Romantische Strasse“ vom 21. - 27. August 2016

Liebe Heidi und Herrmann,

Ganz herzlichen Dank für den speziellen Brief mit Foto und die ganze Gallerie! Ich konnte natürlich nicht warten und musste alles gleich ansehen. Damit kamen auch viele Erinnerungen hoch, Momente und Begebenheiten, die diese Reise so speziell gemacht haben. Mich hat wieder der Alltag geschluckt, doch mit diesen bleibenden Bildern kann ich immer wieder die Erinnerungen untermauern oder auch andere „gluschtig“ machen.

Euch beiden nochmals herzlichen Dank für die gelungene Reiseleitung und Planung, damit wir alle sorglos uns dem Genuss des E-Bike hingeben konnten. So sind wir denn auch unversehrt, sicher und rundum zufrieden daheim gelandet und wer weiss, wo sich unsere Wege wieder kreuzen, herzlichst Roman.


Romantische Strasse

Schon ist die Reise wieder vorbei,
die Romantische Strasse bot uns allerlei.
Bis nach Würzburg fährt uns der Hermi in gekonnter Manier!
die Hotels waren super, wer da nicht zufrieden ist, wär besser nicht mit von der Partie!
Die Radwege waren meist super und breit,
Mit Ausnahme des Waldwegs so holperig und weit.
Beim Fotografieren man gerne in den weichen Graben hinein gheit !!!
Die Gruppe war passend und homogen,
damit hätten wir kein Problem.
Die Heidi und der Hermi sind einfach perfekt,
wir danken und hoffen im 2017 auf ein ähnliches Werk!

Rosemarie Eugster


Würzburg –Landsberg: 21. - 27. August 2016

Wettermässig die schönste Woche des ganzen Sommers haben Zwingli’s für diese Tour gebucht. Die vielen historischen Städte und der Veloweg tragen diesen Titel zu Recht. Wir durften die super Reiseleitung, schöne Hotels und feines Essen geniessen. Es blieb auch Zeit die sehenswerten Orte zu erkunden oder sich sogar ein Bad im Pool zu gönnen. Auf den rund 400 Velokilometern ist niemand gestürzt. Fotografieren während der Fahrt kann allerdings im Strassengraben enden und ist nicht zu empfehlen ……..! Wie gewohnt ist eine Reise mit Zwingli‘s gut geplant, hervorragend geleitet und immer ein tolles Erlebnis.

Ganz grossen DANK an Heidi und Hermann für die schöne Woche , die zufriedene Agnes


Velo-und Badeferien in Bellaria vom 29. Juli - 5. August 2016

Liebe Heidi und Hermann,

dein letztes Mail war vor den Ferien, nun ist die schöne Zeit schon wieder vorbei. Leider. Wir konnten es aber sehr geniessen, es war auch eine gute Zusammensetzung der Reisenden. Es war oft lustig und auch gemütlich.
Ganz herzlichen Dank für das gute Gelingen, die sichere Fahrt von Hermann und dir Heidi für die tolle Betreuung. Es ist immer wieder schön, mit euch zu reisen. Man darf einsteigen und abschalten.
Wir wünschen euch einen guten Start in den Alltag, mit vielen schönen Erinnerungen an die letzte Woche.


Herzliche Grüsse
Trudy und Walo


P.S. Die Muscheln sind gegessen und auch verteilt worden, es wurden viele glücklich dabei!!


Elbe-Radweg von Dessau nach Dresden vom 18. - 26. Juli 2016

Liebes Rösli & Hermann, Liebe Heidi

Herzlichen Dank für die Fotos, die Imressionen und das Dankesschreiben !

Das waren wirklich geniale Ferien! Davon werde ich noch lange zehren, wenn mich dann der Alltag wieder voll im Griff hat !

Ich wünsche euch immer wieder auf`s Neue viel Kraft & Power, dass ihr für uns Gäste so schöne Reisen & Ausflüge organisieren könnt; was bestimmt nicht immer einfach ist !!!

Für mich waren es die sechsten Zwingli Ferien (07 Kärnten, 08 Cinque Terre, 09 Toscana (für`s schlechte Wetter sind ihr nicht verantwortlich ), 11 Kvarner Bucht, 16 Insel Elba & 16 Dessau-Dresden ) und ich wurde noch nie enttäuscht !

Herzliche Grüsse aus dem schönen Schwellbrunn ( ich müsste eigentlich gar nicht in die Ferien ), von

Barbara Graf


Donau-Radweg, Passau - Wien, 8. - 15. Juni 2016

Liebe Heidi,

wir möchten uns ganz, ganz herzlich bedanken für die so schnelle, total überraschende Post, für diese wunderschöne Dokumentation unserer einzigartigen Veloreise.
Du hast aber sehr schnell gearbeitet und uns eine total unerwartete, grosse Freude gemacht mit diesen schönen Bildern. Danke tausendmal.
Ja, diese Veloreise war für uns ein riesengrosses Erlebnis , wir können nur schwärmern und unseren Freunden und Kollegen erzählen davon und das Allerwichtigste, die Zwingli-Reisen nur mit bester Werbung weiterempfehlen.
Ein ganz grosses Lob an Dich Heidi, aber auch an Hermann, Ihr habt uns so gut geführt, betreut und überall, wo wir Fragen und Hilfe brauchten, ward Ihr bereit und habt uns bestens begleitet. Dies war ein Superservice von Euch und wir schätzen und geniessen das sehr.
Wir hoffen fest, wenn wir gesund bleiben dürfen, dass wir wiedermal mit Zwinglis Reisen einen Ausflug geniessen dürfen.

So wünschen wir Dir liebe Heidi, aber auch Hermann einen ganz guten Sommner mit vielen Erfolgsreisen, vielen schönen Erlebenissen, ganz viel Ernergie und natürlich gute Gesundheit.

Ganz herzliche, aber vorallem dankende Grüsse

Hildi und Beppi Bücheler


Liebes Heidi, lieber Hermann

Wir möchten euch beiden nochmals ganz herzlich danken für die tolle Organisation und kompetente Führung. Alles klappte wunderbar. Wir fühlten uns gut aufgehoben. Eure herzliche und ruhige Art vermittelte eine familiäre Stimmung, die sich vom ersten Tag an auf die ganze Gruppe übertrug und viel zum guten Gelingen der Reise beitrug.

Die Auswahl der Hotels, das Essen etc. war sehr gut. Dank dem Wetterglück dürfen wir mehr als zufrieden sein und können diese Reise in bester Erinnerung behalten.

Wir wünschen euch beiden weiterhin viel Energie, gute Gesundheit und schöne Reisen. Gerne werden wir euch auch weiter empfehlen. Vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr wieder.

Alles Liebe und Gute wünschen

Trudi und Willy Hottinger, Rafz


Isar-Radweg, 21. - 27. Mai 2016

Liebe Heidi und Hermi,


ich möchte euch nochmals ganz herzlich danken für die tolle Woche. Es hat wieder alles geklappt. Der Chauffeur fuhr in seiner gekonnten Manier. Der Bus war ruhig, wie es sich bei einem Mercedes Bus gehört. Heidi war wiederum eine unschlagbar freundliche Reiseleiterin. Für mich bist du jedesmal ein Vorbild an Toleranz. Da könnte ich noch viel lernen !!! Bin ich doch für manche Leute etwas direkt. --- aber ich habe zum Glück auch kein Geschäft und die AHV kommt trotzdem !!!
> Die Hotels waren alle super, sogar die Einzelzimmer waren perfekt.
> Die Gruppe war sehr homogen, ich denke es war allen wohl und auch der Humor kam nicht zu kurz, herrliche Witze wurden erzählt. Wir sind glücklich, dass alle Teilnehmer gesund und ohne Sturz wieder daheim sind.
> Der Regentag war eine interessante Einlage. Ich würde ja nie allein ins BMW Museum gehen. Ich bin aber erstaunt, was die Entwicklung der mobilen Technik alles aufzeigt.


Also meine Lieben, ich wünsche euch weiterhin viel Begeisterung und Erfolg bei euren Reisen.
Herzlich eure Rosemarie


Herbstreise zum Saisonschluss

Liebe Heidi

Herzlichen Dank für die Fotos.

Es waren zwei wunderschöne Tage mit Euch.

Essen gut, Hotel gut, und der Fahrer spitze, einfach alles schön.

Wir kommen gerne wieder einmal mit Euch auf Reisen.

Herzliche Grüsse

Ursi und Urs Frauenfelder


Veloferien in Trier vom 5. – 10.Oktober 2015

Liebe Heidi, lieber Hermann


Vielen Dank für die Erinnerungsbilder an unsere schöne Veloferien in Trier.

Für mich war es ein wunderbares Erlebnis, das nicht immer strahlende Wetter tat dem überhaupt keinen Abbruch.
Die kundige Führung von Rüdiger und seine vielen Erleuterungen waren super.
Im Hotel Deutscher Hof fühlte ich mich richtig wohl. Super Küche und das Personal immer freundlich und aufmerksam.
Überhaupt, alle Leute mit denen ich in Kontakt kam waren ausnahmslos freundlich.

Die 4 Velotage waren so voll guten Erlebnissen, es fühlt sich wie eine 14-tägige Reise an.

Ein ganz grosses DANKESCHÖN Euch beiden.

Mit lieben Grüssen und auf ein andermal

Susi Rickenmann


So schnell rast die Zeit dahin,

es ist wieder Zeit Abschied zu nehmen,

es ist an der Zeit, euch zu danken.

Wieder war die verbrachte Zeit mit euch keine verlorene Zeit.

Wie viel Zeit uns noch bleibt – wissen wir nicht!

Auch im nächsten Jahr hoffe ich, einige Zeit mit euch zu geniessen.

Habt eine gute Zeit zusammen und mit den Familien.

Mit grossem Dank Agnes


Velo-und Badeferien in Bellaria bei Rimini vom 31. Juli - 7. August 2015

Liebe Heidi, Lieber Hermann,

die Koffer sind wieder ausgepackt, die Wäsche gewaschen und versorgt. Der Alltag hat uns wieder.

Wenn ich die Radiomeldungen höre von den Stau s gestern und heute, bin ich zufrieden mit dem was wir hatten!!

Ich, (wir) möchten uns bei euch ganz herzlich bedanken für die schöne Bellaria - Woche, die wir zusammen hatten.

Wir kamen sicher am Ziel an, und konnten ausspannen und geniessen. Es war herrlich. Immer denke ich an schöne Momente zurück, und so läuft es auch hier wieder rund.

Vielen Dank euch beiden für alles.

Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche.

Herzlichst

Trudy und Walo mit Marina und Mario


"Tour de Mur" vom 22. - 28. Juni 2015

Liebe Heidi und Hermi


etwas spät aber umso mehr möchte ich euch danken für die wunderbare gelungene Reise.
Mein Lob beginnt bei den Reisevorbereitungen. Man bekommt ja einen Packzettel, das ist wunderbar. Für mich und vielleicht auch für andere wäre zuätzlich ein Zettel nötig, was man von den Hotels alles wieder mitnehmen soll!!!
Dann folgt die Reise, der Hermi führt uns einfach kompetent und ruhig bis in die Steiermark und auch wieder zurück. Es gab nicht eine Situation, die uns beunruhigte. Hermann würde eine Goldmedaille verdienen.

Dann zu den Hotels : Die Hotels waren einfach gut, kleine Unpässlichkeiten kann es immer geben. Wir sind auch alle sehr verwöhnt.

Dann zur Reiseleiterin: Heidi macht es einfach perfekt. Sie führt gut, sie betreut, sie verteilt Schöggeli und sie führt uns den richtigen Weg. Also, eben auch eine Goldmedaille !
Dann ist noch eine Situation zu erwähnen, die die beiden gemeinsam mit Bravour lösten. Einer unserer Teilnehmer vergass das Ladegerät für sein E-bike zuhause! Eine furchtbare Situation, der arme Kerl musste sich sooo abplagen, man konnte kaum zusehen.
Was machen dir beiden ? Sie kaufen kurzerhand einen Flyer und stellen das nagelneue Rad dem Teilnehmer zur Verfügung. Der Biker war plötzlich nicht mehr ein armer Kerl sondern er strahlte wie ein Sonnenschein!
Kann man noch eine bessere Reiseleitung finden?Ich meine nein und ich danke euch beiden nochmals ganz herzlich und wünsche euch auch bei der Hollandreise alles Gute und eine gesunde und fröhliche Heimkehr.

Rosmarie E.


Liebe Heidi und Hermann

Ich möchte es nicht unterlassen euch noch einmal für die vorzüglichen Ferientag recht herzlich zu danken , es hat alles sehr gut geklappt Unterkunft, Verpflegung, Hotel alles war super dank euch Zwei und da möchte ich euch einen grossen Dank aussprechen.

Gerne komme ich wieder mit euch in die Veloferien.

Liebe Grüsse Fritz


Bodensee – Königssee Radweg vom 7. - 13. Juni 2015

Grüezi Mitenand,

Soeben habe ich Eure Fotos und den Dankesbrief erhalten wobei ich mich bei Euch bedanken möchte für die sehr gut geführte Tour. Ist doch nicht selbstverständlich, dass bei 15 Teinehmern immer alles so gut geht.

Nochmals besten Dank und beiliegend eine Foto, die Ihr sicher nicht gemacht habt.

En fründliche Gruess

René


Liebe Zwingli`s Crew

Vielen Dank für die vielen schönen Fotos von der Allgäu-Woche ! Es war eine wirklich schöne Tour, alles hat gestimmt : die Wege, die guten Unterkünfte, die Betreuung , meine Nostalgie-Erfahrung nach 50 Jahren in Fischbachau!! - auch der Regen war nicht schlimm - und dass ich mich ausser mit Kaiserschmarrn und sonstigen feinen Sachen täglich mit 3-4 Schmerztabletten "ernähren" musste, da könnt Ihr ja wirklich nichts dazu.... aber es hat sich gelohnt ! Mein Zahnarzt zeigte sich allerdings sehr verwundert, dass ich mit so einem Eiterzahn erst nach einer Woche gekommen bin.... Ich bin aber froh, dass der erst einen Tag vor der Reise so heftig in Erscheinung getreten ist, sonst wäre ich wohl nicht mit....
Nun habe ich während der nun anstehenden Behandlung wenigstens eine schöne Erinnerung!!

Viele Grüsse
Traudl Strässle


Liebes Leiterteam Heidi und Hermann,

voll Freude sind wir mit euch am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein in Lindau zur Elektrobike-Tour gestartet. Das Allgäu zeigte sich von der schönsten Seite mit den blumengeschmückten Häusern und Gärten. Rosen- Holunder-und Lindenblüten dufteten um die Wette. Die schmucken Dörfer, weite Felder und Wälder wechselten sich ab. Die Kraft der Batterien erwies sich als sehr hilfreich in der hügeligen Landschaft.

Nieselregen am Dienstag und wolkenverhangener Himmel bis Donnerstagmittag verhinderte die Sicht auf die Alpen. Dafür war es nicht zu heiss und es litt niemand an Sonnenbrand !

Dankbar genossen wir den Freitag bei Traumwetter. Das Ziel – Schönau am Königssee – erreichten wir nach 454 km glücklich und wohlbehalten. Der wahrhaft königliche Abschluss war das feine Nachtessen direkt am Wasser. Der herzbewegende Jodler mit Echo von Franz bewirkte manche Gänsehaut !!

Die Etappenorte mit stets guten Hotels waren: Oberstaufen, Hohenschwangau bei Füssen, Kochel am See, Bad Feilnbach, Siegsdorf und Königssee. Überall erhielten wir gutes, reichliches Essen.

Ich möchte Heidi und Hermann von Herzen danken für die hervorragende Leitung. Es braucht einiges an Vorbereitung damit alles reibungslos klappt! Wir durften uns verwöhnen lassen und geniessen.

Diese Route würde ich sofort wieder machen, sie ist sehr abwechslungsreich gestaltet und meistens gut beschildert. Zwingli’s Reisen kann ich bestens empfehlen für gelungene Ferien!

Die zufriedene Kundin seit Jahren Agnes Zimmermann


"Blütenzauber in Holland" vom 27. April - 1. Mai 2015

Herzlichen Dank für die Fotos.

Es war ja wieder eine wunderschöne Reise mit Euch.

Wir kommen gerne wieder einmal mit.

Die Hotels waren alle gut ausgesucht und wir haben uns überall wohl gefühlt.

Auch der Keukenhof wird uns noch lange in guter Erinnerung bleiben,

das war ja eine Blumenpracht, wunderschön.


Liebe Grüsse

Ursi und Urs


Rumänien vom 19. - 25. April 2015

Die Reise war super und interessant, was Lothar alles zu erzählen wusste und seine Organisation waren einfach Spitze.
Der neue Bus ist auch sehr bequem, ich hatte nie Probleme mit dem Rücken - und natürlich die beiden Fahrer Hermann (sowieso) und Marco waren super.

Hier noch ein paar Eindrücke vom Essen....und was alles versäumt wurde!

Gruss Inge

(die Fotos von Inge sind in der Galerie am Schluss!)


Bellaria vom 2. - 8. August 2014

Wir alle möchten uns nochmals herzlich bedanken für die tollen Ferien in Bellaria.

Wir konnten es sehr geniessen, es war wieder toll, lustig und einfach erholsam.

Bei Dir und Hermann sind wir in guten Händen. Hat alles geklappt und Hermann ist mit seinem neuen Car sicher gefahren.

Wir haben nun viele schöne Erinnerungen und hoffen, dass es nächstes Jahr wieder klappt. Uns fehlen die Gelatis jetzt schon!!!!

Wir wünschen Euch einen guten Start in den Alltag und liebe Grüsse an Euch beide

von Rohners im Dorf

Im Anhang noch ein Foto von 2 Gaceschleckern!!!!


Nordseeküsten-Radweg mit Insel Sylt vom 19. - 29. Juli 2014

Hallo zäma,


Fotena und dr Reisebricht sind super glunga, Kompliment!

Es isch a schöani Reis gsi, guet organisiert, interessant, a tolli Truppa

und s`Wetter hät au passt.

I bi mir sicher, dass mis Fotobuch au toll wörd.

Villicht wieder mol.

Lieba Gruss

Marlis


hallo rösli und herrmann


vielen herzlichen dank für den dankesbrief zur nordseeküsten radtour.

ich geniesse im nachhinein immer noch wunderbare erinnerungen aus dieser reise.

die fotogalerie ist euch gut gelungen und ich freue mich, meine leute auf den link aufmerksam zu machen.

nochmals herzlichen dank für eure top arbeit und die menschlichkeit in allen situationen.


stimmige grüsse
erich stoll


Neckar-Radweg vom 14. – 21. Juni 2014


Punkt halbi 7ni simmer in Nesslau gstartet
Genau so pünktlich händ au die andere gwartet
Wo zue gstiege sind a verschiedene Stelle
Und natürlich au hend uf d’Velotour welle!

Kei Angst, ich tue kein Reisebricht schriebe
Aber ich tue sicher nöd übertriebe
Wenn ich find, es sei wieder e Supertour gsi
Und mer zwei sind jo nöd s‘ erste Mol derbi!

De Heidi und em Hermann säged mer herzliche Dank
Sie füehred die Gruppe sicher um jede Rank,
gueti Hotels hemmer gha und immer fein g’esse
jede Tag es „Chügeli“ – darf mer au nöd vergässe!

Kein einzige Tropfe Räge hemmer verwütscht
Zum Glück isch au niemer zäme tütscht!
Dä Georg hett s’Werkzüg nöd müesse füre neh
Aber staubigi Velo – säb hett’s scho geh!

Und scho wieder isch diä Wuche verbi
Ich find, mer sind e tolli Gruppe gsi!
Villicht gseh’n mer üs wieder emol
Denn „Zwingli-Ferie“ sind eifach toll!

Siliva und Georg Weibel


Veloreise Ulm-Passau 21. - 28. April 2014

Scho wieder sind die Veloferie verbii,

mit s‘ Zwinglis isch’s wie immer super gsii !

Mer hend dörfe i schöne Hotel residiere

da git’s nüt zum reklamiere.

D’Donau isch en intressante Fluss ,

si gseht jetz so still und harmlos uus,

mängmol isch si aber e grossi Gfahr –

das wüssed mer vom letschte Jahr !

S’Heidi fahrt zielstrebig vorus,

bim Chartelese chunt sie drus !

Isch bime Chreisel emol e Verwirrig da -

aha- s‘ GPS chunnt nüd naa !!!

Jede Ort hät sin bsundere Reiz

sowieso git’s überall e Beiz .

Die schöne Dörfer und Schtedt-

s’wär schad wemer’s nüd gseh hett !

So stille strample dur d’Natur,

das isch Seelebalsam pur !!

Und das di ganzi Zyt im Sunneschy

Das isch no s’Tüpfli uf em i…..

Jedi Reis mit s’Zwinglis isch en Hit,

mer chömed - sovill’s gaht - wieder mit !!!

DANKE agnes z.


Veloferien im Burgenland vom 28. September - 4. Oktober 2013

Liebe Heidi und Hermi

ich möchte mich ganz herzlich bedanken für die tolle Veloreise ins Burgenland. Hermi ist jederzeit perfekt und souverän gefahren. man konnte sich bequem zurücklehnen und die Reise geniessen.
Heidi hat die Radtouren wie immer wunderbar geführt- das Tempo war stets sehr angenehm. Dann war auch der Neusiedler Reiseleiter sehr erfrischend, er hat sich in unsere Gruppe integriert, wie wenn er zu uns gehören würde.
Das Hotel Wende war einfach super gut. Ich stelle ja hohe Anforderungen an die Küche, aber das Essen war einfach hervorragend.
Das Allerschönste ist, dass alle Teilnehmer gesund waren und dass alle wieder heil und zufrieden nach Hause kamen.
Nun wünsche ich euch und eurer Firma weiterhin alles Gute und hoffe, dass ich noch weitere Veloreisen geniessen kann.
Ganz herzliche Grüsse eure Rosemarie Eugster


Hallo zusammen, wir bedanken uns für die schönen Fotos, einfach ganz tolle Andenken.
Alle sind sie sehr gut herausgekommen und eine dankbare Erinnerung, danke viel moool,,
Eine gute Zeit, bis zum nächsten mal.
es grüsst Euch
Angelika / Hanspeter


Herzroute vom 6. - 13. September 2013

Liebe Heidi , du hast ja wieder superschnell gearbeitet dass wir die Bilder anschauen können.

Es war eine wunderbare Veloreise bei der wir wieder feststellen konnten wie vielseitig und schön unser Land ist.

Nur – wie steil es manchmal war, sei es aufwärts oder abwärts, kommt nicht so zur Geltung. Da musstest du schliesslich den Flyer selber festhalten. Wir haben bewiesen dass wir Velofahren können !!! Du und Hermann habt alles prima organisiert , wir konnten nur geniessen !

Die Herzroute kann ich bestens empfehlen.

Eine dankbare Teilnehmerin A.Z.


Bade-und Veloferien in Bellaria vom 3. - 9. August 2013

Liebes Zwinglis-Team

Wir möchten uns bei Euch herzlich bedanken für die supertollenobermegaschönen Ferien, die wir in Bellaria geniessen durften. Es hat wieder einmal alles voll gepasst.

Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr und wünschen Euch alles Gute und viel Gfreuts.

Dankä vill Mol!

s'Rohner's


Sali Heidi,

bisch wieder rassig gsi mit dä Fotenä i dä Gallerie. Schöni Bilder.

Ich dänkä immer wieder a di letscht Wuche zrugg. Isch so lässig gsi.

Danke eu ganz herzlich för di guet Betreuig und alles wo er tue händ dass mir s schöne gha händ.

Gueti Wuche und, imenä Johr wieder. Glg Trudy


Wanderferien in Serfaus vom24. 26. Juli 2013

Liebes Zwingli-Team,

Ganz herzlichen Dank für die Ferien-Fotos. Damit ist Euch eine Super-Ueberraschung gelungen!

Solche Bilder gehören ja zu den schönsten Erinnerungen einer Reise.

Ganz besonders beeindruckt hat uns auch die Heimfahrt über die Silvretta-

Hochalpenstrasse.

Danke nochmals für die sorgfältige Planung und Durchführung der Reise.

Wir waren ja sehr gut untergebracht.

Auch Euch noch viele sonnige Sommertage und liebe Grüsse

Toni und Rita Rütsche


Veloreise Ulm- Passau 1.-8.Juni 2013

Start von Nesslau nach Ulm, wo wir bei Regen und kühler Temperatur ankommen. Die vorgesehene 30-km Velofahrt der Donau entlang nach Günzburg wird per Bus gemacht.

Am 2.Juni starten wir voll motiviert bei 10°, aber trocken. Bei einer Donauüberquerung zeigt sich der hohe Wasserstand. Der Radweg am Ufer ist bereits überflutet. Erst 13km vor dem Ziel beginnt es zu regnen. Auf Umwegen gelangen wir zum Hotel in Donauwörth. Parkplätze und Sportanlagen in Flussnähe sind unter Wasser. Es beschleicht mich eine bange Ahnung einer bevorstehenden Hochwasserkatastrophe.

Am 3.Juni starten wir bei 7°, jedoch noch trocken. Die Donau zwingt uns wieder zur Routenänderung über das hügelige Land. Das weite Ackerbaugebiet ist sehr schön und fruchtbar. Jetzt sehen die Felder eher wie Reispflanzungen aus. Um 11Uhr regnet es so stark dass wir im Dorf Schweinspoint ein Restaurant suchen und aufgeben. Heidi ruft Hermann an, damit er uns holt. Er musste grosse Umwege fahren um über die Donau zu uns zu gelangen. Handy sei Dank – der Zwinglibus ist da !! Sofort verladen wir die Velos und steigen dankbar in den warmen Bus. Bei der Mittagspause in Neuburg sehen wir Sandsäcke und Bauten zum Hochwasserschutz. In Ingolstadt beziehen wir das Hotel, beim Abendspaziergang sehen wir wieder die übermächtige Donau.

Am 4.Juni (Dienstag) ist es am Morgen 9°- mit Aussicht auf Besserung. Hermann bringt uns nach Rottenburg wo wir die sogenannte „Hopfenroute“ mit dem Rad bis zum Ziel Bad Gögging trocken fahren können. Im Luxushotel Marc Aurel fühlt man sich wie im alten Rom, entsprechend werden wir verwöhnt. Es gibt eine Besprechung wie es weiter gehen soll. Die nächsten Hotels Regensburg – Deggendorf – Passau sind wegen Hochwasser nicht mehr zu erreichen. Niemand will eigentlich heim. Also müssen Heidi und Hermann eine Lösung finden !!! Siehe Fotobericht – kostet das Kraft !

Mittwoch 5.Juni können wir ins Altmühltal „zügeln“ – bei Sonnenschein , welch dankbare Stimmung herrscht im Bus! 48km vor dem Ziel laden wir die Räder aus und strampeln freudig durch die sonnige Landschaft, Wasserpfützen sorgen für Heiterkeit ! In Gunzenhausen werden wir auf zwei Hotels verteilt , hier bleiben wir bis zur Heimkehr.

6./7.Juni dürfen wir herrliche Velotouren geniessen im fränkischen Seenland. Das Traumwetter , die romantischen Radwege durch Wälder und an Seen entlang lassen unsere Herzen höher schlagen. Viele Brachfelder erfreuen mit reicher Blütenpracht.

Am Samstag 8.Juni starten wir zur Heimfahrt mit Erinnerungen an eine aussergewöhnliche Velowoche.

Von ganzem Herzen danke ich Heidi und Hermann für ihren enormen Einsatz. Es ist ihnen gelungen mit der Programmänderung uns noch einen herrlichen Ferienabschluss zu bescheren. Es wäre ausserordentlich schade gewesen , hätten wir vorzeitig heimkehren müssen. Angesichts der riesigen Hochwassernot in weiten Teilen Europas kann man sowieso nicht jammern über ein paar nasse Ferientage !!! Ich hoffe wir können die Donau einmal noch freundlicher erleben. Eine zufriedene, langjährige Kundin grüsst : Agnes Zi


Saison-Schlussfahrt mit Zwinglis Reisen GmbH vom 27./28. Oktober 2012

gedichtet von Hans Zürcher, Ebnat-Kappel

D‘ Saisonschlussfahrt is Wallis,

gfreut hemmer üs sicher alli.

Em guet Siebni hemmers denn gwoget,

obwohl d’Wetter-Usichte üs hend ploget.

44 Lüt sind gsi däbi

Do isch dä Car au zchli denn gsi.

S’Rösli Zwingli isch denn no gfahre mit em Bus,

immer schö hinä no, die isch jo gsi wörkli im Schuss.

Öber dä Rickä isch s‘ Wetter gsi gär nöd ohni,

z’Gommiswald sind däzue cho dä Karl und Vroni.

Denn z’Richäburg hine uf d’Autobahn

Bis Wädeschwil mit Elan.

Öber dä Hirzel, abe uf Sihlbrugg

denn wieder uf d’Autobahn ruck zuck

Z’Gisikä simmer gsi eso denn schnell

Do hets dä Kafihalt gä im Hotel Tell.

S’Wetter isch denn wordä echli verdrosse

Und d’Tränä sind vom Himmel gflosse.

Öber dä Brünig isches au nöd gsi trochä

Aber mir hend jo chönne im Trochnä hockä.

Au am Bienzer- und Thunersee ischäs gsi no nass

Mer hend wäge dem glich gha dä Gspass!

Im Kandertal hemmer d’Berge au nöd gseh,

däför dör äs Nebelloch dä neui Schnee.

Z’Kandersteg hemmer gmacht Mittags-Rascht,

im Hotel Adler simmer gsi denn z’Gascht.

En feine Zmittag hemmer gnosse

Und dä Hals mit emä Schluck Wii begosse.

Scho bevor mir händ gno dä letschti Schluck

Het verosse gschneit ja wie verruckt.

Aber da hett üs nöd chöne atue en grosse Schade

Dä Hermann het ja sowieso wölle verlade.

Z’Goppestei simmer cho in ä anderi Welt,

im Tal het dä Petrus d‘ Sunne bschtellt.

Z’Brig obe hemmer denn s’Goms in Agriff gno,

und bald simmer am Ziel Fieschertal obe a cho.

Dä Hermann hett denn dä Car parkiert,

und mir hend üs im Hotel Alpeblick iquartiert.

Vo dä Familie Holzer sind mer fründli empfange worde

Und hend denn üseri Zimmer bezoge.

Em halbi siebni gäbs z’Nacht, hetts gheisse,

vorher simmer no chli go im Dorf ume reise.

Dä Znacht isch super gsi, das isch nöd gloge

Und dä Servic isch gangä wie am Schnürli zoge.

Dä Obed isch glaufe au vom Feinschte

Däzue e super schöni Musig vom Reinschte.

Vo dä Familie-Kapelle Holzer vo Usserberg,

„Hüüsmüsig“, eso nennet sie sich und die sind zwäg!

Nebscht Gmüetlichkeit und viel Lache

Hett mä chönne en Wettbewerb mitmache.

Hesch chönne gwüne föf mol en Guetschii

Verrotä z.B. dä Chopfumfang vo dä Heidi.

Em Hermann sin Buch hends au gmesse

Seb het den trogä Gottvergesse.

D'Zyt isch eso denn auch schnell verflosse

Und vieli sind denn au glii am Chössi go losä.

Di Zächschtä sind denn no ghockät a de Bar

Und det isches denn loschtig worde wunderbar.

Es isch denn worde ä Stund noch Mitternacht,

aber das hett üs suberrein nüt usgmacht.

Mer hend jo d’Uhr ä Stund chöne zrock triebe

So isch äs i dä Verschiebig vorgschriebe.

Alli sind denn denn sofort is Bett

Go schnarchle glaub um d’Wett.

Zum Zmorgä esse sind alli pünktlich i troffe,

und hend de guet Zmorgä au gnosse.

Mer sölled denn auch gnueg essä und üs Ziit loh,

Dä Zmittag gebs spöter, hemmer vom Hermann vernoh.

A dä Wärmi hemmer üs no gfreut

Verossä hetts guxet und gschneit!

Am Viertel vor Zähni wöll er denn go

Hemmer vom Hermann vernoh.

S’Hotel Alpeblick hemmer denn verloh

Und vo dä Familie Holzer Abschied gno.

Das s’Wetter au im Wallis cha spielä verruckt:

Im Goms ob hett sogär no d’Sunnä druckt.

Aber gäge Oberwald zu

Hett denn anderscht tue:

Do hets sogär agfangä staube

Dä Hermann hett sogär müesse stoppe, nöd zum glaube!

Z’Oberwald hemmer verlade, zum Glück

Do hett dä Chauffeur chönnä usruebä uf dem Stück.

Im Urserä-Tal isch s’Wetter au nöd besser gsi

Drum hemmer s’Tal verloh denn gli.

D’Schöllene abischäs hääl gsi und glitschig

Drum isch dä Hermann au gfahre ganz vorsichtig.

I dä Reusstal-Autobahn-Raststätte hemmer en Halt iigleit,

söss siget mer z’früeh zum Zmittag, hett dä Hermann gseit.

Bis uf Altdorf abe hett begoscht no d’Sunne gschune

Denn simmer über d’Axestross före uf Brunne.

Öber Ibach-Sattel und Rothäturm

Do simmer denn voll cho in en Schneesturm.

I dä Biberegg hetts denn gäh Zmittag, en feine,

däzue no schöni Ländler-Musig , wien ich meine.

Mer hend denn die gmüetlich und warmi Stubä verloh

Und denn s’letschi Stuck zum Heiweg under d’Räder gno.

Obwohl’s gstürmt het und gschneit,

isch d‘ Stimmig nöd gsi abverheit.

Gsund und glücklich hemmer s’Toggeburg gseh,

Winterlich und tüüf im Schnee!

Bi dem prekärä Wetter isches nöd selbverständlich,

dass me unfallfrei heichunnt, mer danked herzlich.

Zum Schluss wött ich’s nöd underloh,

herzlich z’danke für dä feine Apéro.

Em Rösli und dä Heidi für die gueti Betreuig.

Es sind sich sicher alli mit mir einig.

En grosse Dank em ganze Zwingli-Team, uf üseri Art,

im neue Johr vill Gfreuts und ä gueti Fahrt!


Badeferien Bellaria 2012

Hallo Heidi

Wir möchten dir und Hermann herzlich danken für die megaschönen Ferien.

Es hat wieder alles geklappt. Angefangen bei den herrlichen Carfahrten über das sehr gute Essen bis hin zur super Betreuung hat uns alles bestens gefallen.

Gerne kommen wir wieder einmal mit euch auf Reisen.

Danke auch für die schönen Foto's.

Wir wünschen euch alles Gute und grüssen euch freundlich

Trudy und Walter


Main-Radweg im Frühling 2012

Hallo Heidi,

Besten Dank für die zugestellten Fotos.
Die Radtour war für uns beide ein Erlebnis und wir
dürfen Dir und Hermann ein Kränzchen winden und
danken für die gute Betreuung und mit Euren Leist-
ungen waren wir mehr als zufrieden.

Mit freundlichen Grüssen
Hans und Lilly


Die Überraschung war perfekt! Herzlichen Dank für die schönen Bilder der Bamberg-Mainz Woche. Ganz toll finde ich, wie die Bilder im Internet beschriftet sind. Die Diashow hilft mir auch meine vielen Bilder zu ordnen. Es war in jeder Beziehung eine Superwoche.

Liebe Grüsse
Maja und Erwin


Liebe Heidi und Hermann

Ich möchte Euch noch einmal auf diesem Weg recht herzlich danken für die sehr schöne Velowoche hat alles sehr gut geklappt Unterkunft und Verpflegung. Auch die sehr schnelle Zustellung der Fotos war spitze.
Ich hoffe, dass ich bald wieder mit Euch auf Reisen gehen kann.


Freundliche Grüsse Fritz Iff


Liebe Heidi und Hermann


ich möchte mich ganz, ganz herzlich bedanken für die tolle Reiseleitung. Es hat einfach alles gestimmt, der Hermi ist ein absolut guter Chauffeur und du bist eine tolle Reiseleiterin. Ihr bildet zusammen ein tolles Team. Ich finde , auch die Gruppe war sehr homogen, alle fuhren gut und niemand wollte bluffen. Auch die Hotels waren alle sehr gut, was will man mehr. Dazu hatten wir einfach Glück mit dem Wetter!

eure Rosmarie Eugster


Insel Elba mit Flyer, im April 2012

Liebe Heidi,

habe den Koffer ausgepackt und Wäsche gewaschen und in fast melancholischer Stimmung denke ich an die schöne Woche zurück. Ich vermisse die heitere Gesellschaft . Zur Erinnerung an Elba habe ich von dem “bewussten” blauen Fläschli einen Tropfen genommen. Es hat einen Ehrenplatz im Bad !!!! Nochmal von ganzem Herzen DANKE für die schöne Zeit und alles was du dazu beigetragen hast . Gut dass ich mich auf die nächste Reise freuen kann! Auch an Hermi natürlich noch ein Danke.

Grüsse von Agnes


Hallo Zwinglis u. Heidi

Besten Dank für die Photos. Das ist wirklich ein super Service.
Die Reise auf Elba war i.o.
Ev . werde ich im laufe des Sommers od. im Herbst nochmals
mit Zwinglis reisen.

Schönes Wetter und noch viel Erfolg wünscht Euch

Ewald


Hoi Heidi

Ganz herzliche Dank für die schöne Fotene und Dokumentation vo usne Insle-Etappe, ich hett's nüme usegfunde, welli Tour dass mer a welem Tag gmacht hend.

Es isch eifach super gsi und es het alles klappt, sogär dä "Fisch-Znacht" wo mer dank em Hermi hend chöne umwandle in äs Wienerschnitzel.

Liebe Gruess, es isch eifach Hammer gsi

Susi und Ruedi


Reise nach Holland im Frühling 2012

Liebe Rösli und Hermann
Vielen herzlichen Dank für die Fotos von der Frühlingsreise nach Holland. Ebenfalls noch einmal vielen Dank für die schöne Reise und die gute Fahrt sowie die Betreuung während den 5 Tagen.

Freundliche Grüsse Fritz und Magdalena Iff-Fischer


Bellaria : Badeferien im Sommer 2009

Liebes Zwinglis Reisen GmbH-Team

Wir möchten uns herzlich bedanken für die super Ferien in Bellaria.
Für uns hat alles voll gepasst!

Von der Fahrt über das Hotel, das Essen, den Strand bis zur Betreuung hat
einfach alles gestimmt.

Auch über die Karte mit den Foto`s haben wir uns sehr gefreut

*Äs isch cheibä schö gsi.*

Mit freundlichen Grüssen
s`Rohner`s


Velotour Passau- Wien im Sommer 2009

Grüezi mitenand


Vergangene Woche, 11. bis 18. Juli 2009, durften wir Zwinglis-Veloreise Passau-Wien mitmachen. Wir sind rundum zufrieden, wegen:

a) der besten Organisation durch euch;

b) der besten Betreuung vor Ort durch Hermann und Heidi. Beide haben eine ansteckende Fröhlichkeit gezeigt!

c) dem perfekte Wetter

d) der guten Kameradschaft der zusammengewürfelten Reisegruppe selber.

Es wird sich sicher die Gelegenheit geben, dass wir wieder bei einem andern Anlass mitmachen werden. Mit andern
Worten ausgedrückt: Es wird nicht das Letztemal gewesen sein.

Im Nachhinein betrachtet, hätte mir eine weitere Ausdehnung des Anlasses in Wien noch gepasst, dh. weniger den
kulturellen Angeboten nach, sondern einfach eine geführte Velowanderung in und um Wien. Die langen Anfahrts- bzw.
Heimfahrtswege sind ein anderes Problem. Hier wohnen wir vielleicht am falschen Ort.

Dies vielleicht als Feedbeck, als positive Kritik zu verstehen.

Wir danken vielmals und wünschen weiterhin einen erfolgreichen Geschäftsgang, persönlich alles Gute.

Franz und Vreni Bollhalder


Veloreise Toscana, 28. März bis 3. April 2009

05.04.2009 Agnes Zimmermann

Vo Föhn, Sunne, Räge und Schnee
hämmer am 1. Tag alles gseh.
Im Hotel „Adriana" in Viareggio
simmer dank em Hermi sicher und guet acho.
Am Sunntigmorge isches grad klar -
Mer fahred uf Lucca mit em Car!

Im Lucca- Räge bin ich wyt umegschuenet
und ha i die gschlossne Läde ie ghuened.
D' Velofahrt uf dä Stadtmuur obe
hemmer uf äs andersmol verschobe!
Met em Chauf vomene Olivebaum
erfüllt sich für's Heidi en Traum.

Wommer i s'Hotel zrugg chömed, hört grad dä Räge
Trotzdem loh mi nöd zunere Velofahrt bewege.
Dass es besser gsi isch, isch kein Gschpass
Si chömed alli zrugg - pfludinass !

Am Mäntigmorge isches warm und troche -
do simmer gern mit em Velo ufbroche.
Mer fahred dür grüeni Landschafte düre,
au d' Sune chunnt langsam füre.

Vor em Mittag simmer scho z' Pisa
Dä schiefi Turm - sieh da !
Es git gnueg freii Zyt
Will's jo so vill a zluege git.
Zum di intressanti Altstadt z' erkunde
dreih ich mit em Velo es paar Runde.
Di gäle Hüser am Arno une
lüchtet goldig i dä warme Sune.
Mer hend zäme es Fährtli em Fluss no gmacht
Bevor mer gnüssed dä feini Znacht.

19 Grad und bewölkt isches am 31. März -
Mer ä gueti Luune und d' Sune im Herz.
Vo Pisa bis Livorno git's en Transfer,
mer stieged us nöch am Meer.
Jetzt fahred mer dä Küschte noh durab
Piniewälder und Dörfer wechsled ab.

Zmittag am zwölfi chered mer i am Strand vo Cecina:
Bedienig und s' Esse sind prima.
Leider fangts zünftig a regne
so chunnt d' Witerfahrt im Car grad glege.

5 km lang isch e herrlichi Zypressallee
So öppis hät glaub no niemmer vo üs gseh!
De alti Wyort Bolgheri isch en Rundgang wert
Womer bim schlimmschte Gwitter gern iichert.
D' Zyt vergoht schnell bim diskutiere
Und dä bsunderi Salami probiere.

Noch dä Akunft im Hotel Bomboli
isch dä Räge bald verbii.
Einigi chönd sich entschlüsse
Mit em Velo Strandlebe von Castagneto Carducci z' gnüsse.

Am Mittwoch isch es dä 1. April
Dä cha mache mit üs was er will!
Dä Wirt frag ich noch em Wetter, er seit nur eis Wort :
variabel - das verstohn' i sofort.

Zügig fahrt me wieder übers Land
i dä Bucht vo Baratti simmer am Strand.
S' antiki Populonia isch zoberscht uf em Hoger obe
Fascht niemmer tuet si no det ue ploge.
Donnergrolle zeiget a, dass' bald cho regne chunnt
Das isch für en Imbiss z'neh en guete Grund.
Bi dä Wirti isches luschtig und nett
Bis jedes öppis z' Esse bschtellt hät.

Noch em Rege fahred mer munter wiiter
Und chömed denn in es heftigs Gwitter.
Es het so richtig obe abe gseicht
Bis mer alli sind döre gweicht.
Zudem häts überall bruni Pfütze
Also tuets au no vo une sprütze!

Dä Hermi chunnt üs hemdärmlig entgegä
Er het nöd glitte underem Rege. -
Im Hotel Parrini z' Follonica
Chömed mer um die drü ume fröhli a.

Wenn au nass sind eusi Sache
hemmer glich immer öppis z' lache.
E grosses Lob em Rösli und em Heidi
dä Weg guet finde chönd beidi.

Dä letscht Tag am 2. April isch en herrliche gsi
Er isch grad no s' Tüpfli uf em i-
Es git no e ringi Tour uf em Rad
Und am Meer noch äs Sune- und Fuessbad.
För die Reis het mir kein Franke greut
sondern ha mi herzli drüber gfreut!

Uf Wiederseh en andersmal

Agnes Zimmermann


Weihnachtsmarkt in Salzburg
15.12.2008 Marlen und Myriam

Liebe Heidi, Lieber Hermi
War wieder Spitze mit euch.
Wie jedes Mal die sehr sichere und gute Fahrt mit Hermi und die nette Bewirtung von Heidi.
Vielen herzlichen Dank.
Frohe Weihnachten und es guets neus Johr.
Grüessli Myriam und Marlen ;-)
Bis uf es anders Mol.


Ferienfotos Rohrmoos
30.10.2008 Alice und Heinz Knoepfli

Liebes Rösli lieber Hemann
Für die herrlichen Foto-Aufnahmen die Ihr uns zugeschickt habt möchten wir uns herzlich bedanken.Es war eine tolle Woche mit Euch. Sehr beeinruckt haben uns die Fotos von den Wasserfallen, der Aufstieg (sensationell)dass wir das überhaupt geschafft haben.Wir wünschen Euch eine gute Zeit.Auf ein anderes mal.Liebe Grüsse Alice und Heinz es geht ihm wieder besser.


Veloreise Saar - Mosel - Rhein 

23.10.2008 Robert Dubacher

Siebzehn muntere Frauen und Mannen
die kamen nicht nur aus Wiesendangen.
Die halbe Deutschschweiz ist verwaist,
weil alle sind nach Deutschland verreist.
Mit Zwingli’s Car - ganz wunderbar
fuhren sie über Strassburg an die Saar.
Dann hiess es aber: „Auf die Reifen!
Schluss jetzt mit den légèren Pfeifen!
Von Stund an wird nun vorwärts geradelt.
Wer das Ziel erreich, der wird geadelt.“
Entlang von Mosel, Saar und Rhein
330 Kilometer mussten es sein!
Kirchen und Klöster, Burgen und Schlösser,
Prachtbauten, Klippen und steinerne Rösser,
römische Bäder, des Kaisers Hallen,
beeindruckten und liessen die Gemüter aufwallen.
Wie staunten wir über die Natur.
Die Blätter und Farben - Wahnsinn pur.
Die Technik entlang dieser Wasserstrassen
liess uns vor Ehrfurcht schier erblassen.
Die fleissigen Winzer in steilen Lagen,
ihnen zuzuschauen, das verdrehte uns den Magen.
Oder, kam das vielleicht von ihren Produkten,
die wir am Abend vorher mit Wonne schluckten?
Der Wettergott wollte uns auch noch foppen
und glaubte, uns mit ein paar Tropfen zu stoppen.
Doch wir - wir haben seiner nur gelacht
und uns fröhlich auf die Piste gemacht.
Am letzten Tag, bei Sonnenschein,
wir radelten munter am jungen Rhein.
Ganz traurig sprach die Loreley
“Jetz wänd doch Die scho wieder hei!“
Wir müssen weiter zur Hildegard von Bingen
und ihr unsere Schuld und Sünden bringen.
Befreit von aller Last und Sünd,
führen wir dann rüber - ganz geschwind.
In Rüdesheim am schönen Rhein,
da wollen wir heute Gäste sein.
Der Bacchus wartet dort mit vollem Becher
auf uns - die längst geeichten Zecher.
Die Drosselgasse, eine weltbekannte Meile,
macht aus braven Bürgern in Windeseile
Sänger, Tänzer und gar Proleten,
die aussi schmeissen die Moneten!
Du Rüdesheim, du Stadt im Wein,
gar Mache(r) geht hier rüde ein!
Das Letztere gilt - s’ist sonnenklar,
ganz gewiss nicht für unsere sportliche Schar.
Wir haben gemeinsam alles gemeistert
und uns gar für Löcher im Pneu begeistert.
Dabei - zum Schluss - s’ist Allen klar,
wir sehn uns wieder - im nächsten Jahr!


Shoppingtour München am 13.9.2008
14.09.2008 Roland Wehrle

Vielen Dank für die sehr angenehme, kurzweilige und unkomplizierte Hin- und Rückfahrt nach München durch Hermann Zwingli und Heidi Heim! Bis zum nächsten Mal!


Wallisreise
30.05.2008 Kurt Ueltschi
Es war wie immer wunderschön mit Heidi und Hermann auf der REise ins Wallis.Das Essen war Spitze, eine tolle Reisegruppe. Danke auch für den Kaffee in Ebnat-Kappel bei Heidi.Gruss Kurt


Verona
27.08.2007 Heidi Taiani


Hallo 'Zwingli's
Wir verbrachten super Tage in Verona! Die Stadt (und vorallem die Arena) war sehr eindrücklich. Ebenso hat uns Sirmione am Gardasee sehr gefallen. Die Zeit ging nur viel zu schnell vorbei! Für Euren super Einsatz, Hermann für Deine unkomplizierte und flexible Art sowie die gute Organisation möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Macht weiter so.... wir empfehlen Euch gerne weiter!

Grüessli vo
Ennetbühl, Sarnen, Uetendorf und SG


Velo- und Kulturreise an Oder und Neisse
05.08.2007 Robert Dubacher 


Liebes Rösli, lieber Hermann
Schon zum dritten Mal bereiste ich mit Euch per Rad die ehemalige DDR. Alle Reisen waren sehr gut organisiert und brachten viele neue Eindrücke, die meinen Horizont erweiterten. Ganz besonders wertvoll war jeweils, dass wir von einheimischen Reiseleitern geführt wurden und so eine optimale Kombination von Velosport mit Natur und Kultur erleben durften. Die diesjährige Reiseleitung durch Ina Thomas hat mich so begeistert, dass ich ihr ins Reisetagebuch folgendes Gedichtchen verfasst hatte:

Von Görlitz bis ins Pommernland,
ja. Leute, das war interessant.
Da war so eine flotte Biena,
des coolen Namens Thomas Ina.
Sie zeigte uns des Landes Schätze
und fuhr mit uns auf alle Plätze.
Nebst herrlicher Kultur
verblüffte uns auch die Natur.
Der Has, das Reh und auch die Kuh,
die schauten uns ungläubig zu!
Die Störche flogen auf und nieder.
Die Gänse riefen: „Sie kommt wider.
unter hinten drein ein bunter Haufen,
die wollen kalte Hunde* kaufen."
Doch Hermann weiss sehr oft was mehr
und zaubert einen Eisstand her.
Da gibt’s kein Vorwärts, kein Zurücke,
vergessen ist des Zahnschmerz Tücke.
Wir kehren ein und lassen’s sausen.
Der Euro schwindet fast zum Grausen.
Doch keine Reue kann uns plagen.
Wir radeln weiter, ohne Klagen.
Für uns war alles wunderbar,
der Himmel, das Wetter, die Ina - klar,
dass wir mal gerne wieder kommen
ins herrliche Land Vorpommern.
Doch jetzt vergeht uns das Scherzen, &nbsp